Skip to main content
main-content

14.08.2014 | Onlineartikel

Potenziell schützender Einfluss von Thrombin

Entgegen den allgemeinen Erwartungen konnten Wissenschaftler verschiedener universitärer Einrichtungen auf der Basis der Ludwigshafen Risk and Cardiovascular Health (LURIC)-Studie erstmals nachweisen, dass nicht ein höheres, sondern ein niedriges endogenes Thrombinpotenzial (ETP) mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse einhergeht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten