Skip to main content
main-content

19.10.2020 | Infektiologie | Pharma News | Onlineartikel | Germania Pharmazeutika

MedUni Graz verbessert Antibiotika-Therapie

Autor:
Toman Rom
Prof. Dr. Berhard Resch hat jetzt bei einer besonders empfindlichen Patientengruppe - den Frühgeborenen - gezeigt, dass ein probiotisches Arzneimittel die Antibiotika-Therapie wesentlich verbessern kann. Bei Frühgeborenen treten oft gefährliche Darmprobleme auf. Eine ganze Zahl verschiedener Erreger kann eine Nekrotisierende Enterocolitis ( NEC ) mit blutigen Stühlen auslösen, die in der Grazer Neonatologie jedoch weitestgehend gebremst werden.  

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Bildnachweise