Skip to main content
main-content

15.11.2014 | Datenschutz | Onlineartikel

Verstärkter Einsatz von Kommunikationstechnologie könnte Vorteile bringen

Eine Studie des Instituts für Umwelthygiene am Zentrum für Public Health der MedUni Wien zeigt, dass der vermehrte Einsatz Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) im Gesundheitsbereich sowohl das Verhältnis Arzt-Patient verbessern als auch die Kosten senken kann. Laut den für die Studie befragten Experten – Ärzten sowie Vertretern von Patienten und des Gesundheitssystems – könnten davon alle profitieren: Patienten, Gesundheitssystem und die öffentliche Hand durch langfristige Einsparungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten