Skip to main content
main-content

08.11.2014 | Allgemeinmedizin | Onlineartikel

Künstliche Zellmembranen auf Knopfdruck

Der Mikrochip (links) und die 16 Mikroelektroden im Zentrum des Chips in Vergrößerung (rechts): Die gelben Linien zeigen den Elektrodenstrom kurz nach Ausbildung der Membranen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten