zur Navigation zum Inhalt
 
Chirurgie 23. April 2015

Erfolgsgeschichte der Spitzenmedizin

25 Jahre Lungentransplantation an der MedUniWien

Arbeitszeiten, möglicher Stellenabbau und begrenzte Finanzierung sorgen derzeit in der österreichischen Ärzteschaft und speziell an der Wiener Universitätsklinik für heftige Diskussionen, Anfang März feierte man indessen im AKH in Wien, als Sitz der Medizinischen Universität Wien, das Jubiläum einer hier und auch im internationalen Kontext extrem erfolgreichen Sparte der Spitzenmedizin: 25 Jahre Lungentransplantation unter Leitung von Prof. Walter Klepetko.

Eine symbolhafte Zufälligkeit stand am Beginn der Erfolgsgeschichte: Während man an der 2. Chirurgischen Universitätsklinik in Wien auf die erste Spenderlunge wartete, kam die Meldung vom Fall der Berliner Mauer. Es war die Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 und als Assistent stand dem damals 34jährigen Oberarzt Dr. Walter Klepetko sein Klinikvorstand, Prof. Ernst Wolner zur Seite. Auch ein Zeichen, wie der Vizerektor für Forschung der MedUniWien, Prof. Marcus Müller, in der Festveranstaltung anlässlich des Jubiläums anmerkte: „Innovation wird von jungen Leuten gemacht.“

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben