zur Navigation zum Inhalt
© lofilolo / iStock / Thinkstock
 
Allgemeinmedizin 27. März 2015

Sex ohne Kreuzweh

Wenns hinten weh tut, soll man vorne aufhören. So lautet ein alter Ratschlag. Eine kanadische Studie gibt Männern nun Empfehlungen, wie sie verstärktes Kreuzweh beim Sex vermeiden können.

Was rückengeplagte Männer betrifft, schließt die Studie eine Wissenslücke ( Sidorkewicz et. McGill: Male Spine Motion During Coitus. Spine 2014;39(20):1633–9 ). Es kommt offenbar darauf an, wann es schmerzt. Leidet der Mann vor allem beim Beugen an Schmerzen, so sind Stellungen in Seitenlage von hinten und ventro-ventral gestützt auf die Ellbogen eher zu vermeiden. Mittelmäßig günstig ist Coitus a tergo (von hinten), wenn sich der passive Partner auf die Hände stützt. Am ehesten zu empfehlen sind die ventro-ventrale Stellung gestützt auf die Hände und a tergo, wobei der passive Partner auf den Ellbogen ruht.

Bei Schmerzen beim Strecken lautet die Stellungsempfehlung genau umgekehrt wie beim Beugeschmerz. Wer allerdings Schmerzen beim Gehen hat, dem wird laut Studie keine der genannten Stellungen rückenschmerzfreien Sex bescheren.

springermedizin.de, Ärzte Woche 14/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben