zur Navigation zum Inhalt
© Kinderbüro Universität Wien/APA-Fotoservice/Juhasz
An der KinderuniWien 2015 werden Kinder in die Geheimnisse der Medizin eingeweiht.
 
Leben 3. Juli 2015

Von der Brille bis zum Kunstherz

„Was hat man in der Birne?“ oder „Was passiert, wenn Bakterien in eine Wunde kommen“. Mit den Sommerferien nimmt die MedUni Wien wieder mit Veranstaltungen an der Kinderuni Wien teil.

Von 13. bis 17. Juli 2015 werden im Hörsaalzentrum (AKH Wien) Vorträge und Workshops zum Thema „Von der Brille bis zum Kunstherz – Technik zum Leben“ veranstaltet. Themen wie „Das Leben mit einer Handprothese“, „Der Blick in den Bauch – Was der Ultraschall alles kann“ u. v. m. geben kindertaugliche Einblicke in das Funktionieren des menschlichen Körpers und die technischen Hilfsmittel, derer sich die moderne Medizin heute bedient. Als Rahmenprogramm an der MedUni Wien gibt es kostenlose Erste-Hilfe-Kurse, das Teddybärkrankenhaus für die Kleinsten, und die Betriebsfeuerwehr vom AKH Wien stellt sich vor.

Das Angebot der KinderuniWien wird von sechs Universitäten und einer Fachhochschule – Uni Wien, Med Uni Wien, TU Wien, BOKU Wien, VetMedUni Wien, FH Campus Wien, und heuer neu dabei, der Wirtschaftsuniversität Wien – zusammengestellt und kann von 6. bis 18. Juli in Anspruch genommen werden. Mit 496 Lehrveranstaltungen, 29.559 Plätzen in Vorlesungen, Workshops und Seminaren und über 600 Wissenschaftern ist die KinderuniWien 2015 die umfangreichste der letzten 13 Jahre.

MedUni Wien/KK, Ärzte Woche 26/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben