zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 13. April 2015

Versorgung für Kinder erweitert

Am 1. April wurden die ersten Kassenordinationen für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wien eröffnet.

Nach langen Verhandlungen zwischen Ärztekammer und Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) wurden im Rahmen der letzten Honorarverhandlungen im November 2013 die Weichen für eine kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung im niedergelassenen Bereich gestellt. Im Sommer 2014 erfolgte schließlich die Ausschreibung von sechs Kassenplanstellen. Nun haben die ersten drei Ordinationen ihre Türen geöffnet: eine Gruppenpraxis im 9. Bezirk sowie eine Einzelordination im 10. Bezirk nahe des neuen Hauptbahnhofs sowie eine weitere Gruppenpraxis im 15. Bezirk. Anfang Mai wird dann voraussichtlich eine weitere Einzelordination im 2. Bezirk die Türen für junge Patienten öffnen. Der Start der Kassenordinationen bringt noch einen weiteren Vorteil: Auch die Wahlarztkosten können bei der WGKK zurückerstattet werden, da jetzt auch ein eigener Tarifkatalog für die Fachgruppe Kinder- und Jugendpsychiatrie in Kraft getreten ist.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben