zur Navigation zum Inhalt
© CBmed
 
Leben 2. Februar 2015

K1-Zentrum gestartet

Das K1-Kompetenzzentrum für Biomarkerforschung in der Medizin, CBmed, hat im Jänner seinen operativen Betrieb in der Unternehmenszentrale in Graz gestartet. Am international positionierten CBmed (Center for Biomarker Research in Medicine) werden Technologien entwickelt, mit deren Hilfe Volkskrankheiten wie Krebs oder Diabetes besser diagnostiziert oder behandelt werden können. Während der ersten Förderperiode von 2015 bis 2018 wird ein Budget von 17,4 Millionen Euro in die Erforschung neuer Biomarker investiert. Zudem bringt der Start des neuen K1-Zentrums auch einen wirtschaftlichen Impuls für die Humantechnologie-Branche, denn es sollen bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden. Rund 70 hoch qualifizierte Arbeitsplätze werden entstehen und insgesamt rund 25 Millionen Euro investiert.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben