zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 2. November 2015

Collodium Baby

Expertenbericht: Kongenitale Ichthyose auf der Neugeborenenstation.

Eine kongenitale Ichthyose kann als generalisierte ichthyosiforme Erythrodermie oder mit einer Collodiummembran unmittelbar nach Geburt manifestieren.

Eine kongenitale Ichthyose kann als generalisierte ichthyosiforme Erythrodermie oder mit einer Collodiummembran nach Geburt manifestieren. Das klinische Erscheinungsbild ist dramatisch, ein dermatologisches Konsil auf der Neugeborenenstation obligat. Die genetischen Ursachen sind vielfältig und der Verlauf und die Schwere der Erkrankung variieren zwischen milden Varianten und der lebensbedrohlichen Harlekin-Ichthyose. Meist kann durch Beachtung der Flüssigkeitsbilanzierung und Maßnahmen der Infektprophylaxe ein Überleben ermöglicht werden.

Prof. Dr. Matthias Schmuth leitet die Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Innsbruck.

Matthias Schmuth, Ärzte Woche 45/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben