zur Navigation zum Inhalt
© darm plus
Im Museumsquartier zu sehen – ein begehbares Darmmodell.
 
Leben 19. Mai 2015

„Langer Tag des Darms“

Der Verein darm plus veranstaltet am 13. Juni den „Langen Tag des Darms“ im Museumsquartier.

Das Wissen der heimischen Bevölkerung zur Darmgesundheit ist bis dato gering. Im Mai 2014 hat das IMAS Marktforschungsinstitut eine persönliche Befragung von 1.000 Österreichern durchgeführt. Ziel der Studie „Darmgesundheit in Österreich“ war eine demoskopische Erhebung des Wissensstandes hinsichtlich entzündlicher Darmerkrankungen sowie Verdauung und Ernährung allgemein. Die Ergebnisse zeigen, dass es beim Wissensstand über Darmgesundheit massiven Nachholbedarf gibt. Wissen und Informationen zum Thema Darm werden deshalb erstmals am öffentlichen und frei zugänglichen „Langen Tag des Darms“ dem Publikum aus Betroffenen, Patienten, Medizinern sowie für allen am Thema Interessierten vermittelt. Fachvorträge zu CED, Darm und Psyche, Darmkrebs und Nahrungsmittelintoleranz, Aussteller und Selbsthilfegruppen sowie interaktive Stationen (u. a. ein 20 m langes begehbares Darmmodell, Koloskopie zum selbst ausprobieren, Calprotectin-Messungen) werden den Besuchern die Möglichkeit geben, mehr über ein oftmals missverstandenes Organ zu erfahren.

www.darmplus.at

Verein darm plus – CED Initiative Österreich, Ärzte Woche 20/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben