zur Navigation zum Inhalt
Dr. Ronny Tekal-Teutscher, Allgemeinmediziner und Begründer des Medizinkabaretts www.peter-teutscher.at
 
Leben 13. April 2015

Innovativer Medizinjournalismus

Aus dem journalistischen Nähkästchen darf ich berichten, dass man es mit der Themenwahl nicht immer leicht hat.

Da ich beim Österreichischen Pop- und Rocksender Ö1 als Radiodoktor fungieren darf, komme ich auch immer wieder in Verlegenheit, passende Gesundheitsprobleme mit saisonaler Note zu finden. Der Einfallslosigkeit sind dabei keine Grenzen gesetzt. So gilt der hundertjährige Patientenkalender dem medizinisch tätigen Journalisten seit jeher als Basis für die Wahl der Themen. Und so grüßt uns alljährlich das Murmeltier. Hier die gängigen Headlines:

April: Hilfe, die Pollen kommen; oder: So schützten Sie sich vor Allem.

Mai: Frühlingsgefühle – wie uns unsere Hormone zu geilen Schlagzeilen verhelfen, die viel SEX im Titel haben; oder: Der Weg zur Sommerfigur – wie wir es schaffen, möglichst viel BIKINI in den Titel zu bekommen.

Juni: Urlaub ohne Reue: Wie Sie mit Sonnencreme, einer Familienpackung Kondome und einem gefälschten Pass sicher ins Ausland reisen.

Juli: Auch wir machen unsere wohlverdiente Urlaubspause und hoffen, Sie gesund nach den Ferien wieder zu sehen.

August: Da die Hälfte der Leser und fast alle Kollegen noch immer auf Gran Canaria weilen, wiederholen wir das alte Zeug, weil es eh keiner Socke auffällt.

September: Fit in die Schule – Fröhliche Kinder mit gesundem Frühstück, ausreichend Bewegung und reichlich Amphetaminen

Oktober: Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Sensationelle, brandneue Erkenntnisse zeigen: Tee wirkt manchmal irgendwie.

November: Jetzt die Antidepressiva für den Winter einkochen!

Dezember: Die besten Rezepte für Vanillekipferl und Weihnachtsgans.

Jänner: Die besten Rezepte gegen Vanillekipferl und Weihnachtsgans.

Februar: Die Grippewelle kommt – jetzt unbedingt impfen lassen!

März: Grippewelle vorüber, aber noch immer Impfstoff über – jetzt unbedingt impfen lassen!

April: Hilfe, die Pollen kommen; oder: So schützen Sie sich vor Allem. (Anm. an das Layout: Copy & Paste, Text von der Ausgabe April des Vorjahres, bitte anderes Sujet-Foto).

Ein Fachblatt, wie die Ärzte Woche, hat die Freiheit, sich nicht dem saisonalen Diktat der Endkunden unterwerfen zu müssen. Hier gelten andere Regeln. Allerdings ist der hundertjährige ärztliche Kalender auch nicht allzu innovativ und es reihen sich Jahrestagung an Jahrestagung und Kongress an Kongress. Anlässlich dieser immer wiederkehrenden Feierlichkeiten muss der gewiefte Medizinjournalist versuchen, jedes Jahr aufs Neue über das Althergebrachte zu berichten. Schließlich ist der medizinische Fortschritt nicht ganz so schnell wie die Presseaussendungen, die dazu verfasst werden.

So würde man sich manchmal von den Laien- und Fachmedien ein aufrichtiges „Es gibt nix Neues“ wünschen. Oder man verpackt die Erkenntnis einfach in einen flotten Titel: „Top-Secret und Exklusiv: Aktuelle Studie aus Oxford zeigt klar: Es gibt nix Neues!“

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben