zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 7. Dezember 2015

Online Hilfestelle

Neues Service der Sucht- und Drogenkoordination Wien.

Auf der Homepage www.suchtdrogen-hilfe.wien unkompliziert und anonym Hilfe holen und in Kontakt treten.

Die neue „Online-Hilfestelle Sucht & Drogen“ unter www.sucht-drogen-hilfe.wien ist ein Wegweiser zu den Angeboten der Sucht- und Drogenkoordination Wien sowie ihrer Partnerorganisationen und Anlaufstelle für Anliegen. Die Hilfestelle bietet unter anderem:

• Informationen zum Thema Suchterkrankung und Drogen

• Hinweise zu Hilfsangeboten für Betroffene und Angehörige

• Meldemöglichkeit für Spritzenfunde, störendes Verhalten im öffentlichen Raum, etc.

• Möglichkeit für allgemeines Feedback zur Wiener Sucht- und Drogenhilfe

„Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind für die Arbeit der Sucht- und Drogenkoordination Wien von großer Bedeutung.“, kommentiert die Wiener Stadträtin für Gesundheit, Soziales und Generationen, Sonja Wehsely, den Start der Hilfestelle, die auch über die Website der Sucht- und Drogenkoordination www.sdw.wien erreichbar ist.

Es wurde größter Wert auf Datenschutz und Vertraulichkeit gelegt. So werden beispielsweise keine Cookies verwendet, die IP-Adresse der Nutzer wird nicht gespeichert und die Datenübertragung erfolgt über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung.

„Wenn die Benutzer dies möchten, können sie unsere Hilfestelle völlig anonym in Anspruch nehmen. Wir freuen uns aber, wenn sie uns freiwillig ihre Kontaktdaten hinterlassen, weil wir dann direkt mit ihnen in Verbindung treten und auf Fragen oder Hinweise antworten können“, unterstreicht der Koordinator für Sucht- und Drogenfragen der Stadt Wien, Michael Dressel.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben