zur Navigation zum Inhalt
© Ärztekammer für Wien
Gastgeber Dr. Peter Wurnig und Dr. Gerhart Hochwarter (ganz li.) vom Referat für Sozialpolitik boten den Fachleuten der Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl ein Podium: Dr. Jennifer Kickert (Die Grünen, 3.v.l.), David Lasar (FPÖ), Dr. Anna Kreil (NE
 
Gesundheitspolitik 28. September 2015

Die SPÖ und die anderen

Die Wiener Ärztekammer lud die Gesundheitssprecher der Parteien zum „Politik-Talk“ ein. Von Volkmar Weilguni

Sie sitzen bei Veranstaltungen zwar meist erste Reihe fußfrei, doch stehen sie üblicherweise auch im Schatten der Parteichefs: Die sechs Gesundheitssprecher der Parteien, die in Wien um Mandate rittern. An diesem Abend wurden sie ausnahmsweise nicht gerufen, um ihren Vorsitzenden beizuspringen, wenn ein Thema zu kitzlig wird, sondern standen selbst im Rampenlicht: Kurt Wagner, SPÖ, Dr. Jennifer Kickert von den Grünen, FPÖ-Mann David Lasar, ÖVP-Experte Dr. Michael Gorlitzer, Dr. Anna Kreil von den NEOS und Dr. Rudolf Gabriel, Wien Anders.

Wenig überraschend lautete das Match SPÖ gegen den Rest des Parteienspektrums – mit den Grünen irgendwo dazwischen. Ideen wurden formuliert, Kritik geübt und Forderungen aufgestellt. Welche davon Chancen haben, Einlass in das Regierungsprogramm der nächsten Stadtregierung zu finden, wird sich erst weisen müssen. Lesen Sie, wie sich die „Einflüsterer“ der Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl am 11. Oktober zu den Themen Arbeitszeiten und Gehälter, Jungmediziner und ihre Ausbildung, Primärversorgung und Finanzierung des Gesundheitssystems positionieren. Ganz ohne Allgemeinplätze kamen auch die Fachreferenten nicht aus. Beispiel gefällig? „Stärkung des Hausarztes“.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben