zur Navigation zum Inhalt
© Stefan Gröschel
Start des 9. Masterstudienganges: Den Abend genossen die Teilnehmer zusammen mit den Referenten und Vertretern der DIU auf Schloss Eckberg.
 
Zahnheilkunde 2. September 2016

DG PARO/DIU: Start zum 9.Studiengang

Weiterbildung. Seit 2007 bietet die DG PARO den akkreditierten Masterstudiengang für Parodontologie und Implanattherapie an. Das Konzept der Mehrfach-Qualifikation wurde dabei von Anfang an verfolgt.

Bei sonnigem Wetter startete am 2. Juni der nunmehr 9. DG PARO/DIU-Masterstudiengang für Parodontologie und Implantattherapie. Die neuen Studenten kommen aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Polen, Norwegen und der Schweiz, um in den nächsten 2,5 Jahren gemeinsam zu lernen. Prof. Irene Schneider-Böttcher, Präsidentin der DIU, Prof. Holger Jentsch aus dem DG PARO-Vorstand und Studiengangleiter Prof. Thomas Hoffman begrüßten die Teilnehmer und überreichten ihnen gemeinsam die Immatrikulationsurkunden.

Ein vielseitiger Vortragsnachmittag schloss sich an. Zu Beginn wurden die Teilnehmer durch Prof. Eickholz Vortrag „Wie sinnlos ist eigentlich PZR? Was ist dran am IgeL-Monitor?“ zum Querdenken und kritischen Betrachten angeregt. PD. Dr. Moritz Kebschull referierte danach über „Ursachen und Folgen von parodontalen und periimplantären Erkrankungen – aktuelle Forschungsansätze“, Prof. Holger Jentsch über „Ernährung und Parodontitis – wo ist der Link?“. Dr. Thomas C. Hanser, MSc., selbst Absolvent des DG PARO-Masterstudienganges, berichtete schließlich unter dem Titel „Der MSP in der täglichen Praxis“ über seine persönlichen Erfahrungen: Der Studiengang sei einerseits als sehr praxisorientiert gekennzeichnet, andererseits lege er die wissenschaftlichen Grundlagen, um Parodontaltherapie und Implantattherapie erfolgreich durchzuführen.„Nach den Vorträgen des Tages und den ersten Eindrücken von den Mitstreiterinnen und Mitstreitern habe ich das Gefühl, am richtigen Platz zu sein“, zeigte sich ein neuer Teilnehmer begeistert. Den Abend genossen alle Teilnehmer zusammen mit den Referenten und Vertreten der DIU auf Schloss Eckberg. Der herrliche Blick über Dresden bildete den Rahmen für persönliche und fachliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen.

Konzept des Studienganges

Die 2,5-jährige berufsbegleitende Masterausbildung bietet die Möglichkeit, das Wissen und die praktischen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Parodontologie und Implantattherapie intensiv zu erweitern und zu vertiefen. „Die Bedeutung der Parodontologie und Implantattherapie wird in Zukunft mit Sicherheit steigen, da einerseits die demografische Entwicklung mit überalterter Gesellschaft und andererseits die steigende Zahl von Patienten mit mehr eigenen Zähnen im höheren Alter dies erfordern“, erklärte Hoffman, angesprochen auf das Zukunftspotenzial des Lehrganges. Die Parodontitis-Behandlungsprävalenz entspreche zudem nach wie vor nicht der Erkrankungsprävalenz. „Der Zusammenhang von Parodontitis und systemischer Gesundheit – besonders vor dem demografischen Hintergrund – lässt die Parodontitis-Prävention, -Therapie und -Nachsorge zu medizinisch wichtigen Maßnahmen werden.“

Lehrgangskonzept

Der Lehrgang richtet sich sowohl an Universitätsangehörige, als auch an niedergelassene Zahnärzte. Aufbauend auf aktuellen Erkenntnissen zur Ätiologie parodontaler Erkrankungen bilden die evidenzbasierte Therapieplanung sowie die Hands-on-Vermittlung minimal-invasiver und mikrochirurgischer Therapieverfahren die Schwerpunkte der Ausbildung.

Besonderer Wert wird bei diesem Studienangebot auf Zusammenarbeit und kollegialen Austausch gelegt. „Grundsätzlich hat sich das bisherige Konzept als Präsenzveranstaltung an verschiedenen Orten – Hochschule und Praxis – sehr bewährt, so dass daran festgehalten wird“, erklärt Hofmann. „Zukünftige Änderungen umfassen neben der ständigen Aktualisierung der Kursinhalte das Nachrücken des klinischen und wissenschaftlichen Dozenten-Nachwuchses in den Kursen.“ Außerdem seien der Einsatz von Online-Anteilenim Bereich der Leistungskontrollen und der Einbau eines „Innovations-Kurses“, um Aktuelles aus Klinik und Wissenschaft brandneu zu diskutieren, fix geplant.

Informationen: Der Start des nächsten Studienganges ist für den 18. Mai 2017 geplant. Anmeldung unter: www.dgparo-master.de DG PARO/DIU-Master Neufferstraße 1 93055 Regensburg Tel.: 0941-942 79912 Mail: www.dgparo-master.de

DG-PARO, Zahnarzt 9/2016

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben