zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 29. August 2014

Deutschland: Fehlermeldesystem in der Zahnmedizin

Aus Fehlern anderer lernen – Idee stammt aus der Flugsicherheit.

Auf www.jeder-zahn-zaehlt.de können deutsche Zahnärzte anonym über kritische Ereignisse, die bei Behandlungen auftreten, berichten – und sich mit anderen Nutzern des Berichtssystems über diese Situationen austauschen. Ziel ist es, aus Fehlern zu lernen und damit die Behandlungsqualität zu erhöhen.

Was bei Piloten schon lange funktioniert, hat mittlerweile Eingang in die Medizin gefunden – und soll nun auch in der Zahnmedizin für eine Qualitätssteigerung sorgen: „Auch wenn die Zahl vermeintlicher Fehler wesentlich kleiner ist, als in anderen Fachbereichen, ist jeder Fehler einer zu viel. Deshalb erproben die Zahnmediziner das Fehlermeldesystem „Jeder Zahn zählt!“ – ähnlich dem Fehlermeldesystem der Piloten. Aus den Erfahrungen einzelner können alle Kollegen lernen“, so Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer.

Strikte Anonymität

Dadurch, dass die Berichte anonym und über eine gesicherte Internetverbindung erfolgen, ist auch gewährleistet, dass für Zahnärzte die Hemmschwelle sinkt, über kritische Situationen aus ihrer Praxis oder der Zahnklinik zu berichten. Es geht darum, aus Fehlern oder „Beinahe-Fehlern“ zu lernen, daher ist es wichtig, dass derjenige, der einen Bericht verfasst, keine irgendwie gearteten Konsequenzen fürchten muss. Zudem sind laut Engel diese Erfahrungen wichtige Grundlage für die Gestaltung der Fortbildungsangebote der Landeszahnärztekammern.

Verbesserung der Qualität

Ein wichtigstes Anliegen der Bundeszahnärztekammer ist es, für die Verbesserung der Qualität der zahnmedizinischen Versorgung jedes einzelnen Patienten zu sorgen. Im Rahmen eines in sich aufbauenden Systems – beginnend mit Patientenberatungen der Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen – hat jeder Patient die Möglichkeit, vermeintliche Behandlungsfehler über ein geregeltes Gutachterwesen und gesetzlich vorgegebene Schlichtungsstellen der Selbstverwaltung abklären zu lassen.

 

Weitere Informationen:

www.jeder-zahn-zaehlt.de

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben