zur Navigation zum Inhalt
 
Urologie 21. Februar 2014

Aktiv gegen Prostatakarzinom

11. März: Informationsabend im Krankenhaus Göttlicher Heiland.

Jährlich sterben mehr Männer an Prostatakrebs als bei Verkehrsunfällen. Dabei sind die Heilungschancen sehr gut, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird.

„Deshalb sind Vorsorgeuntersuchungen für Männer über 45 Jahren so wichtig“, betont Doz. Dr. Clemens Brössner, Primarius der Urologischen Abteilung im Krankenhaus Göttlicher Heiland, Wien. „Wird das Prostatakarzinom im Frühstadium entdeckt, können wir unsere Patienten heilen.“ Seit 1995 bieten die Urologen des Krankenhaus Göttlicher Heiland regelmäßig Männergesundheitsabende an. Dabei informieren Experten über Erkrankungen des Mannes und beantworten Fragen. Zusätzlich können Interessierte kostenlos ihren PSA-Wert (gesamt PSA, freies PSA, Ratio PSA) bestimmen lassen.

Prostate Health Index (phi)

Im KH Göttlicher Heiland wird auch der phi-Wert (Gesundheitsindex der Prostata) bei auffälligem Befund bestimmt. Diese Methode ist sensitiver als der PSA-Wert und zeigt das Krebsrisiko deutlicher an. Die nicht-invasive Untersuchungsmethode erspart so vielen Patienten eine Prostata-Biopsie.

Informationsabend am 11. März

Zwischen 17 und 18 Uhr können Interessierte am 11. März ihren PSA-Wert im Krankenhaus Göttlicher Heiland, Wien 17., Dornbacher Straße 20, bestimmen lassen. Im Anschluss wird OA Dr. Stefan Schmidt über die Bedeutung des PSA-Werts und der Vorsorgeuntersuchungen informieren.

Für eine Teilnahme ist die Anmeldung unter der Telefonnummer 01/400 88-9204 erforderlich. Es besteht auch die Möglichkeit, am 11. März ab 8 Uhr eine Reihungsnummer beim Portier abzuholen.

 

KH Göttlicher Heiland, Ärzte Woche 9/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben