zur Navigation zum Inhalt
 

Physikalische Therapie in der Frühphase des M. Bechterew

Der Schwerpunkt der physiotherapeutischen Interventionen in der Frühphase des M. Bechterew liegt vor allem auf dem Gebiet der Schmerzlinderung und der Verhinderung einer funktionellen Beeinträchtigung des Patienten. Um diese Ziele zu erreichen kann das gesamte Spektrum der Anwendungen, die sich für die späteren Phasen der Erkrankung gut bewährt haben, eingesetzt werden. Dabei kommt vor allem der Bewegungstherapie aber auch thermo- und elektrotherapeutischen Maßnahmen besondere Bedeutung zu. In Kombination mit einer adäquaten medikamentösen Behandlung können die bewährten Verfahren der physikalischen Therapie viel zu einer günstigen Beeinflussung des Verlaufs dieser Erkrankung beitragen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben