zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 8. Juli 2010

Optimierung der Dekubitusprävention - Auflagedruckmessung

Die Verschiebung der Altersstruktur der Bevölkerung in Richtung ältere, pflegebedürftigere Menschen, führt auch zu einer zunehmenden Problematik in der Dekubitusprävention. Durch die im Alter vermehrt auftretenden Grunderkrankungen erhöht sich gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Druckgeschwüren. Der Hauptauslösefaktor bei Druckgeschwüren ist der Druck, der auf das Gewebe der Betroffenen einwirkt. In der Praxis werden allerdings die tatsächlich auftretenden Auflagedruckverhältnisse nicht erfasst. Eine objektive und quantitative Beurteilung der auftretenden Druckbelastungen auf die Hautareale ist somit nicht gegeben.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben