zur Navigation zum Inhalt
 

Der Kinderarzt - ein treuer Begleiter durch viele Lebensphasen

Der Radius des Kinder- und Jugendarztes ist enorm: Von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr begleitet er seine Patienten. Kein anderer Arzt erlebt so viele verschiedene Entwicklungsphasen seiner Patienten.
„Pädiatrie & Pädologie“ trachtet danach, dem Rechnung zu tragen: Wir präsentieren Ihnen in unserer Fachzeitschrift regelmäßig Fortbildung in ihrer vollen Breite, so auch in dieser Ausgabe, welcher zudem ein Supplement beiliegt.

Pädiatrie & Pädologie, Heft 3/13


Reisemedizin ist eine spannende Domäne und jetzt im Sommer hochaktuell, daher haben wir wieder einen hochkarätigen Experten zum Interview gebeten: Prof. DDr. Martin Haditsch, bitte vor den Vorhang!
Zunächst erwartet Sie ein Thema aus der Klinik: Schmerzmanagement „Livopan – behält es „Triple A Status?“, spannend aufbereitet von Dr. Sabine Anja Nagy.
Dem Beginn des Lebens widmen wir seit geraumer Zeit unser Augenmerk und freuen uns, Ihnen wieder einen Beitrag im Rahmen der „Serie Stillen“ präsentieren zu dürfen: „Mythen und Fakten rund um das Stillen“. Andrea Hemmelmayr schöpft aus ihrem reichlichen Erfahrungsschatz und findet treffende Worte.
Aus der Kinder- und Jugendwohlfahrt berichtet Dr. Maria Orthofer und wirft die Frage auf: „Reduzieren Angebote zur anonymen Kindesabgabe die Tötung von Neugeborenen?“ Ein heikles, wichtiges Thema.
Last, but not least informiert Sie Univ.-Prof. Dr. Peter Scheer über „Die Beurteilung von Lern- und Entwicklungsstörungen durch den Kinder- und Jugendfacharzt“.

ÖGKJ Jahrestagung 2013

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, so auch die ÖGKJ Jahrestagung: Sie findet heuer in Innsbruck statt.
Tagungspräsident ist Univ.-Prof. Dr. Jörg Ingolf Stein, Tagungssekretärin OA Dr. Ursula Kiechl-Kohlendorfer. Der Tradition folgend, ist die Tagung eine gemeinsame mit den Österreichischen Gesellschaften für Kinder- und Jugendchirurgie sowie Prä- und Perinatale Medizin, und nach einer Pause wieder die gleichzeitige Tagung des Bundesverbandes der Kinderkrankenpflege. Wir bringen in dieser Ausgabe ein Aviso auf eines
der interessanten Lunchsymposia „Fetale Wachstumsrestriktion – Update für Klinik und Praxis“, unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Berndt Urlesberger.

Das Kind zuerst

Das beiliegende Supplement entspringt der Zusammenarbeit zahlreicher Experten, die sich zur 6. Jahrestagung Politische Kindermedizin 2012 in Klagenfurt zusammenfanden und wurde federführend von Univ.-Prof. Dr. Franz Waldhauser, Dr. Rudolf Püspök, Dr. Ernst Tatzer und Univ.-Prof. Dr. Leonhard Hohenstein umgesetzt. „Das Kind zuerst: Probleme
der kinder- und jugendmedizinischen Primärversorgung in Österreich“ beleuchtet die Situation kritisch und konstruktiv.

Einen schönen Sommer!

Herausgeber und Redaktion wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, viel Vergnügen mit unserem Sommerheft und dem Supplement! Blättern Sie, lesen Sie, streichen Sie sich interessante Zeilen an – genießen Sie unsere Fachmedien, wo auch immer es Ihnen Spaß macht. Auch online unter www.springermedizin.at

Über Feedback freuen wir uns.
Herzlichst Ihre
Dr. Renate Höhl.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben