zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 1. November 2010

Intensivierte adjuvante IFADIC Chemotherapie in Kombination mit Radiotherapie versus Radiotherapie alleine für Weichteilsarkome: Langzeit-Verlaufskontrolle einer prospektiven randomisierten Machbarkeitsstudie

Adjuvante Chemotherapie für Patienten mit Weichteilsarkom Grad 2 und 3 muss nach wie vor als experimentell erachtet werden. Neunundfünfzig Patienten wurden primär weit oder knapp im gesunden exzidiert und wurden anschließend in den Radiotherapiearm oder in den Therapiearm mit Radiotherapie und Chemotherapie randomisiert eingeschlossen. Die Chemotherapie, bestehend aus sechs Zyklen Ifosfamid, DTIC und Doxorubicin, wurde alle 14 Tage verabreicht. Zusätzlich erfolgte eine unterstützende Therapie mit G-CSF an den Tagen 5–13. Achtundzwanzig Patienten erhielten Radiotherapie (Kontrollgruppe) und 31 Patienten wurden mit zusätzlicher Chemotherapie behandelt. Nach einer medianen Observationszeit von 97 Monaten (Range: 13–158 Monate), wurden 58 Patienten verlaufskontrolliert. Es wurden Langzeit rezidivfreies Überleben (RFS), lokalrezidivfreies Überleben (TLF), fernmetastasenfreies Überleben (TDF) und Gesamtüberleben (OS) evaluiert. Fünfzehn Patienten (56 %) in der Kontrollgruppe vs. 19 Patienten (61 %) in der Chemotherapiegruppe waren rezidivfrei. Innerhalb der Kontrollgruppe erlitten 12 Patienten (44 %) ein Tumorrezidiv vs. 12 Patienten (39 %) in der Chemotherapiegruppe. Es zeigte sich kein signifikanter Unterschied für RFS (P = 0,87), TLF (P = 0,58), TDF (P = 0,60) und OS (P = 0,99) zwischen den zwei Gruppen. Adjuvante Chemotherapie ergab keinen signifikanten Benefit betreffend RFS, TLF, TDF, und OS für Patienten mit Weichteilsarkom.

Negar Fakhrai, Claudia Ebm, Wolfgang J. Kostler, Marion Jantsch, Farshid Abdolvahab, Martin Dominkus, Boris Pokrajac, Daniela Kauer-Dorner, Christoph C. Zielinski, Thomas Brodowicz, Wiener klinische Wochenschrift 21/22/2010

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben