zur Navigation zum Inhalt
© privat
Dr. Konstantin Krychtiuk, MU Wien
 
Kardiologie 5. Dezember 2014

Young ACCA setzt auf Wiener Nachwuchsforscher

Dr. Konstantin Krychtiuk ist Nukleus-Mitglied der Young ACCA Community und engagierter Wissenschaftler an der Universitätsklinik für Innere Medizin II der Medizinischen Universität Wien.

Wie bereits in der Ausgabe 6/7 von Cardio News AUSTRIA berichtet, ist die Gruppe der „Cardiologists of Tomorrow“ bereits in vier der sechs ESC-Assoziationen als „Young Community“ integriert. Dazu gehört auch die „Young ACCA“-Gruppe, die aus fünf Nukleus-Mitgliedern, darunter Dr. Konstantin Krychtiuk, besteht (Leitung: Dr. Janine Pöss, Lübeck, Deutschland).

Die Young-ACCA-Gruppe wurde im Rahmen der ACCA-Tagung im Oktober 2013 in Madrid gegründet. „Unsere Kernaufgaben sind der Ausbau bzw. die Vollendung der E-Learning Plattform ESCeL im Bereich Acute Cardiac Care“, erklärt Krychtiuk. „Hinzu kommt die Vernetzung der jungen Community, welche in diesem Bereich arbeitet, das Zertifikationsprogramm der ACCA sowie der Plan, ein europaweites klinisches Austauschprogramm zu gründen.“ Zusätzlich zu diesen gemeinsamen Aufgaben hat jedes der Nukleus-Mitglieder einen Fixplatz in einem der bestehenden Committees erhalten. Krychtiuk darf seit Kurzem das Conference Committee unterstützen.

Erste diesbezügliche Erfolge konnten bereits im Rahmen des Kongresses 2014 in Genf gefeiert werden, drei Sessions stammten aus Young-ACCA-Vorschlägen.

Nächstes großes Ziel ist die Mitgestaltung des Programms der kommenden ACCA-Tagung. Krychtiuk: „Wir planen einen Educational Track für alle jungen Ärzte, welche im breiten Feld der Akutkardiologie arbeiten – vom Notfallmediziner über den Intensivmediziner bis hin zum in Ausbildung stehenden Kardiologen. Wir hoffen, mit diesem interessanten Programm und dem imposanten Veranstaltungsort auch viele Ärzte aus Österreich ansprechen zu können.“

Die Acute Cardiovascular Care Association hat es sich zum Ziel gemacht, die Behandlungsqualität und das Outcome von Patienten mit akuten kardiovaskulären Erkrankungen zu verbessern. Fokus ist der Patient, welcher vom akuten kardialen Ereignis bis zur intrahospitalen Stabilisierung von einem multidisziplinären Team begleitet werden soll. Alle Mitglieder eines solchen Teams sind in der ACCA vertreten.

Zur Person

Konstantin Krychtiuk , geboren 1985, studierte an der MU Wien und schloss sein Studium 2011 in Mindestzeit ab. Seit 2008 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Professor Wojta an der Univ.-Klinik für Innere Medizin II tätig. 2011 wurde er mit dem Young Investigator Award der Acute Cardiovascular Care Association ausgezeichnet.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben