zur Navigation zum Inhalt
 
Infektiologie 1. Oktober 2006

Untersuchungen zur in vitro Arzneimittelresistenz bei Malaria tropica in Bangladesch

Die effektive Behandlung der Malaria tropica wird vor allem in Südostasien durch Medikamentenresistenzen zunehmend erschwert. Über den genauen Resistenzstatus in Bangladesch ist jedoch bisher nur wenig bekannt. Ziel der vorliegenden Studie war daher die Bestimmung der in vitro Sensibilität von Plasmodium falciparum im Südosten von Bangladesch, unweit der Grenze zu Myanmar. Die Medikamente Dihydroartemisinin (IC50 = 1,33 nM; 95% CI: 1,08–1,63; IC90 = 2,65 nM; 95% CI: 2,13–3,29), Mefloquin (IC50 = 11,26 nM, 95% CI: 9,75–13,0; IC90 = 19,55 nM, 95% CI: 15,73–24,29) und Chinin (IC50 = 73,24 nM, 95% CI: 65,26–82,21; IC90 = 157,75 nM, 95% CI: 134,16–185,5) zeigten im HRP2 in vitro Medikamentensensibilitätstest dabei adäquate, im Falle von Mefloquin und Chinin sogar eine deutlich bessere Wirksamkeit als in Thailand. Bei Chloroquin (IC50 = 93,06 nM, 95% CI: 80,38–107,76; IC90 = 214,76 nM, 95% CI: 175,64–262,62) fanden sich dagegen ausgeprägte Resistenzen, vergleichbar jenen in Thailand, die eine weitere sinnvolle Verwendung von Chloroquin in der Therapie der falciparum Malaria in dieser Region ausschließen. Trotz offensichtlich verminderter Empfindlichkeit gegenüber Sulfadoxin/Pyrimethamin erwies sich in parallel durchgeführten klinischen Untersuchungen die Kombination von Sulfadoxin (IC50 = 40,46 µM, 95% CI: 31,15–51,97; IC90 = 173,48 µM, 95% CI: 120,78–249,17) und Pyrimethamin (IC50 = 1,7 µM, 95% CI: 1,25–2,3; IC90 = 4,83 µM, 95% CI: 3,17–7,37) mit Chinin als interessante Alternative für die orale Therapie der unkomplizierten falciparum Malaria in Bangladesch.

Bernhard Attlmayr, Kamala Thriemer, Rashidul Haque, Yukiko Wagatsuma, Mohammed Abdus Salam, Selim Akhter, Mark Fukuda, Kurt Schaecher, Robert Scott Miller, Harald Noedl, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben