zur Navigation zum Inhalt
 
Infektiologie 1. November 2007

Geschichte und Zukunft der Medizinischen Forschung am Albert Schweitzer Spital in Lambaréné, Gabun

Albert Schweitzer gründete 1913 in Lambaréné, Gabun, eines der ersten tropischen Spitäler, das vorrangig der Gesundheitsversorgung der einheimischen Bevölkerung gewidmet war. 1981 wurde am Albert Schweitzer Spital eine medizinische Forschungseinrichtung gegründet (www.lambarene.org). Diese Einrichtung entwickelte sich in den letzten 15 Jahren zu einer der weltweit führenden Forschungsstätten im Bereich der klinischen tropenmedizinischen Forschung, besonders im Bereich der Malaria. Durch den Bau eines eigens für molekularbiologische und immunologische Forschung bestimmten Gebäudes wird nun auch die Grundlagenforschung am Albert Schweitzer Spital möglich. Kürzlich wurde auch ein in Afrika einzigartiger postgradueller Lehrgang in Klinischer Forschung etabliert.

Michael Ramharter, Ayola A. Adegnika, Selidji T. Agnandji, Pierre Blaise Matsiegui, Martin P. Grobusch, Stefan Winkler, Wolfgang Graninger, Sanjeev Krishna, Maria Yazdanbakhsh, Benjamin Mordmüller, Bertrand Lell, Michel A. Missinou, Elie Mavoungou, Saadou Issifou, Peter G. Kremsner, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben