zur Navigation zum Inhalt
 
Hämatologie 27. Jänner 2014

Allogene Stammzelltransplantation - eine Evaluierung

Evaluierung der allogenen Stammzelltransplantation bei Patienten mit Myelodysplastischem Syndrom oder sekundärer akuter myeloischer Leukämie an der Medizinischen Universität Wien.

Hintergrund und Methodik: In dieser Arbeit wurden das Überleben und potentiell prognostische Faktoren von Patienten mit Myelodysplastischem Syndrom (MDS) bzw. sekundärer akuter myeloischer Leukämie (sAML) nach allogener Stammzelltransplantation von 1988 bis 2010 an der Medizinischen Universität Wien untersucht.

Es wurden insgesamt 60 Patienten ausgewertet. Das mediane Alter zum Zeitpunkt der Transplantation lag bei 44 Jahren. Die Vorbereitung zur Transplantation bestand bei 36 Patienten aus hochdosierter – „myeloablativer“ – Chemotherapie und Ganzkörperbestrahlung, 24 Patienten sind „nicht-myeloablativ“, also dosisreduziert, konditioniert worden.

Ergebnisse: Das Gesamtüberleben nach 10 Jahren lag bei 46 %. In einem weiteren Schritt wurden diverse potentiell prognostische Risikofaktoren für das Überleben untersucht. Interessanterweise konnte als einziger Faktor, der signifikant mit dem Überleben korrelierte, in diesen Patienten das Serumferrtin, das vor der Transplantation bestimmt wurde, identifiziert werden.

Schlussfolgerung: Zusammenfassend konnten wir zeigen, dass doch eine respektable Anzahl von jenen Hochrisiko-MDS/sek. AML-Patienten durch die Stammzelltransplantation ein Langzeit-krankheitsfreies Überleben erreichen kann. Um eine Risikostratifizierung bei der Patientenauswahl vornehmen zu können, bewerten wir die Transfusionsabhängigkeit und den Ferritinspiegel als wichtigen prognostischen Parameter.

Alexandra Boehm, Wolfgang R. Sperr, Peter Kalhs, Hildegard Greinix, Peter Valent, Nina Worel, Alexander Kainz, Margit Mitterbauer, Marija Bojic, Werner Rabitsch, Wiener klinische Wochenschrift 1/2/2014

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben