zur Navigation zum Inhalt
 
Endokrinologie 25. Juni 2014

Nichtalkoholische Fettleber – eine häufige Erkrankung der Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus

Ziel: Die nichtalkoholische Fettleber entsteht durch eine Ansammlung von Triglyzeriden in der Leber der Patienten, die keine anderen Lebererkrankungen und keinen Alkoholmissbrauch aufweisen. Sie ist mit Insulinresistenz assoziiert und ist daher häufiger bei Adipositas und Typ 2 Diabetes mellitus.

Methodik: Ziel war die Prävalenz von Fettleber und nonalkoholischer Fettleberhepatitis bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus und den Einfluss der Adipositas auf diese Prävalenz zu untersuchen.

Ergebnisse: Es wurden bei 348 Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus (18–65 Jahre alt), die keine positive Anamnese für Lebererkrankungen oder Alkoholmissbrauch aufwiesen, demographische Daten, Krankengeschichte, physische Untersuchung, Laborwerte und Bauchultraschall aufgezeichnet.

Schlussfolgerung: Die Prävalenz der Fettleber in unserer Patientengruppe war 87,1 %, ungefähr dieselbe bei Männern und Frauen. Patienten mit Fettleber hatten höhere Werte für: Bauchumfang, Körpermasseindex (p = 0,005), Serumtriglyzeride (p < 0,0001), HbA1c (p < 0,001), Alanin-Aminotranferase (p = 0,001). Die Werte von Körpermasseindex, Bauchumfang und Serumtriglyzeriden beeinflussen unabhängig die Prävalenz der Fettleber. Der Einfluss von HbA1c ist nicht signifikant. In 23,9 % der Patienten mit Fettleber sahen wir erhöhte Leberenzyme.
Wir haben eine erhöhte Prävalenz der nonalkoholischen Fettleber (87,1 %) bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus festgestellt. Die Faktoren, die diese Prävalenz beeinflussen sind: Körpermasseindex, Bauchumfang und Serumtriglyzeride.

Alexandra Sima, Prof. Romulus Timar, Assoc. Prof. Adrian Vlad, Ass. Prof. Bogdan Timar, Mihaela Rosu, Isabel Dan, Roxana Sirli, Alina Popescu, Ioan Sporea, Wiener klinische Wochenschrift 11/12/2014

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben