zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. September 2006

Venöse Insuffizienz bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung

ZIEL DER STUDIE: Wir stellten die Hypothese auf, dass einige extrapulmonale Effekte wie Anstieg des intraabdominellen und des intrathorakalen Drucks, Vorhandensein eines Cor pulmonale bzw. Einer pulmonal arteriellen Hypertension bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) eine venöse Insuffizienz (VI) der unteren Extremitäten bewirken könnten. In der vorliegenden Studie war es unser Ziel, die Prävalenz einer VI bei Patienten mit COPD im Vergleich zur Prävalenz bei gesunden Kontrollpersonen zu erfassen. METHODEN: 39 männliche Patienten mit einer COPDund 36 gesunde Männer wurden auf das Vorhandensein einer VI untersucht. Alle Patienten waren in derselben Altersgruppe und konsumierten ungefähr gleich viel Nikotin. Die Patienten mit der COPD wurden als leicht, mittel, schwer und sehr schwer erkrankt, entsprechend den Richtlinien der "Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease", eingestuft. Mittels Farbdoppler-Ultraschall wurde auf uni- oder bilaterale VI folgender Venen untersucht: V. femoralis communis, Vena femoralis superficialis, V femoralis profunda und V poplitea. ERGEBNISSE: Bei den Patienten mit COPD war eine VI der unteren Extremitäten signifikant häufiger als bei den Kontrollen (69,2% vs 41,7%). Die Prävalenz der VI nahm bei den Patienten mit COPD mit zunehmenden Schweregrad zu: Die Prävalenz war bei leichter COPD 50% (2/4); bei mittlerer 58,8% (10/17), bei schwerer 75% (9/12) und bei sehr schwerer 100% (6/6). SCHLUSSFOLGERUNG: Da eine VI der unteren Extremitäten bei COPD häufig ist, halten wir den Ausschluss einer COPD bei sonst nicht erklärbarer "primärer" VI für empfehlenswert.

Besir Erdogmus, Ali Nihat Annakkaya, Burhan Yazici, Ismet Bulut, Betul Ayca Ozdere, Ramazan Buyukkaya, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben