zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. November 2007

Das kleinzellige Bronchialkarzinom – neue Entwicklungen nach ASCO 2007

Aggressives Tumorwachstum, frühe Metastasierung und hohe Assoziation mit intensivem Nikotinkonsum sind die Charakteristika des kleinzelligen Bronchialkarzinoms (Small Cell Lung Cancer, SCLC). Am jährlichen Kongress der "American Society of Clinical Oncology" (ASCO) 2007 wurden neue klinisch relevante Daten präsentiert. Interessante Chemotherapieschemata wie Carboplatin/Irinotecan oder Pemetrexed bzw. "targeted therapies" wie z. B. Bevacizumab in Kombination mit Chemotherapien könnten demnach in Zukunft unsere therapeutischen Optionen erweitern. Unter anderem wurde gezeigt, dass diskrepante Studienergebnisse mit einer Irinotecan/Cisplatin-Kombinationstherapie an japanischen und nordamerikanischen Kollektiven offensichtlich aufgrund genetischer Polymorphismen mit Einfluss auf die Pharmakokinetik erklärt werden können. Als Beitrag in der "plenary session" wurde gezeigt, dass im Stadium der "extensive disease" erstmalig in einem Phase-III-Studiendesign durch eine prophylaktische Ganzhirnbestrahlung bei Patienten mit Tumorremission nach Chemotherapie ein signifikanter Überlebensvorteil generiert werden konnte.

Stefan Hoschek, Ursula Hoschek-Risslegger, Michael Fiegl, August Zabernigg, Georg Pall, Thomas Auberger, Eberhard Gunsilius, Thomas Schmid, Herbert Jamnig, Wolfgang Hilbe, Wiener Medizinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben