zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. Mai 2011

Kann ein riesiges zervikales Osteophyt Dysphagie und Atemwegsobstruktion verursachen? Fallbericht

Zervikale Spondylose ist eine häufige Erkrankung, von der hauptsächlich ältere Personen betroffen werden. Oft führt sie zu exzessivem Knochenbau (Osteophyten). Dadurch können Schmerzen und neurologische Defizite wegen radikulärer Kompression verursacht werden. Dysphagie und Atemwegsobstruktion aufgrund eines riesigen vorderen Osteophyts der Halswirbelsäule sind äußerst selten. Wir berichten von einem 81 jährigen Patienten mit Dysphagie und geringer Dyspnöe aufgrund eines solchen Osteophyts. Osteophytenresektion wurde durchgeführt und der Patient wurde von seinen Symptomen befreit. Dieser Fall zeigt, dass ein großes zervikales Osteophyt eine seltene Ursache für simultane Dysphagie und Dyspnöe sein kann und deswegen im entsprechenden differenzialdiagnostischen Vorgehen eingeschlossen werden sollte.

Stylianos Kapetanakis, Ioannis Vasileiadis, Nikolaos Papanas, Reggina Goulimari, Eustratios Maltezos, Wiener klinische Wochenschrift 9/10/2011

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben