zur Navigation zum Inhalt
 
HNO 18. September 2013

Postoperative Lebensqualität von Kindern nach zwei verschiedenen Methoden der Tonsillektomie

Eine Tonsillektomie ist eine sehr schmerzhafte Prozedur. Der Schmerz kann sehr ausgeprägt sein. Die Kinder müssen oft mehrere Tage der Schule fern bleiben. Sie sind oft mehrere Tage nicht in der Lage, ein normales Essen zu sich nehmen.

Ziel dieser Studie war es, die Lebensqualität nach einer mit zwei verschiedenen chirurgischen Methoden (harmonisches Skalpell versus klassische Methode einer bipolaren Kauterisierung) durchgeführten Tonsillektomie zu vergleichen.

Studiendesign:

Prospektiv randomisierte Doppelblindstudie. Die klinische Studie wurde an der HNO Abteilung des Dr. Josip Benčević Allgemeinen Krankenhauses, Slavonski Brod, Kroatien durchgeführt.

Patienten und Methoden:

Die Daten wurden entsprechend dem Operationstyp gesammelt. Erhoben wurde die Schmerzpersistenz und Intensität während der ersten sieben postoperativen Tage sowie die Zeit bis zur Wiederkehr zu normaler Nahrungsaufnahme. Die Gruppe A bestand aus 50 Kindern, die einer klassischen Tonsillektomie unterworfen wurden, die Gruppe B aus 50 Kindern, die eine Tonsillektomie mittels des klassischen Skalpells hinter sich hatten. Die Schmerzintensität wurde mittels einer für Kinder adaptierten Schmerzskala (Gesichts-Skala, visuelle Analog-Skala). Der erste Tag einer normalen Nahrungsaufnahme wurde festgehalten.

Ergebnisse:

Die Varianzanalyse zeigte, dass der Grad des Schmerzes signifikant mit der chirurgischen Technik variierte und dass diese auch die ersten sieben postoperativen signifikant unterschiedlich war. Der Schmerz war nach den Tonsillektomien, die mittels der harmonischen Skalpell-Technik durchgeführt worden waren, ausgeprägter als nach Einsatz der klassischen Tonsillektomie-Technik Auch die normale Nahrungsaufnahme setzte bei der Gruppe, bei der das harmonische Skalpell angewandt wurde, später ein. Die Lebensqualität ist nach der klassischen Tonsillektomie besser als nach Einsatz der Technik des harmonischen Skalpells.

Schlussfolgerung

Die klassische Tonsillektomie mit bipolarer Kauterisation ist die Methode der Wahl, da die postoperativen Schmerzen geringer sind und die Kinder früher wieder normal Nahrung zu sich nehmen können.

Ivana Pajić-Penavić, Prof. Davorin Đanić, Natalija Mrzljak-Vučinić, Prof. Ass. Ivo Matić, Željka Vuković-Arar, Prof. Ass. Marinko Dikanović, Wiener klinische Wochenschrift 17/18/2013

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben