zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 1. April 2006

Das maligne Melanom

GRUNDLAGEN: Das maligne Melanom ist der Hauttumor mit dem höchsten Malignitätsgrad. In Mitteleuropa beträgt die Inzidenz derzeit 10 bis 15 Fälle je 100.000 Einwohner, weltweit nehmen jedoch die Erkrankungsfälle um 6 % pro Jahr zu. METHODIK: Literaturübersicht zur Diagnose und Therapie des Melanoms. ERGEBNISSE: Diese Arbeit präsentiert die derzeit gültigen Richtlinien bezüglich Klassifikation, Diagnose und Therapie des malignen Melanoms, insbesondere Sentinel-Lymphknoten-Chirurgie und adjuvante Therapie. Entsprechend der Tiefe der Tumorinvasion beträgt das 5-Jahres-Überleben zwischen < 60 und 99 %. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Regelmäßiges Screening von Hoch-Risikopatienten und frühe Exzision verdächtiger Tumore spielen eine wichtige Rolle im erfolgreichen Management des malignen Melanoms.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben