zur Navigation zum Inhalt
 
Chirurgie 21. September 2009

Gemeinsam gegen das Stigma

Die Geschichte der chirurgischen Anlage eines künstliche Darmausgangs reicht bis in die Antike zurück. Mit der Entwicklung von Versorgungsmöglichkeiten wurde das soziale Stigma der Betroffenen langsam verbessert. Die modernen Stomaversorgungen bieten heute zwar sehr individuelle Lösungen. Nach wie vor ist das Thema aber mit vielen negativen Begleiterscheinungen und Vorurteilen assoziiert. Der Auswahl der Produkte, der interdisziplinären Betreuung und der individuellen Schulung des Patienten kommt dabei ausschlaggebende Bedeutung für eine optimale Lösung zu.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben