zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 28. Juni 2013

How reliable is laser ablation depth readout when planning corneal refractive surgery?

Hintergrund

 

Die vorliegende Studie beschreibt eine Analyse zwischen der geplanten Ablationstiefe (intended ablation depth, IAD), ermittelt mittels der Ablationstiefenberechnung des MEL80 Excimer Lasers, und der klinisch observierten Ablationstiefe (observed ablation depth, OAD), ermittelt mittels berührungsloser optischer Niederkohärenzreflektometerpachymetrie (Optical Low Coherence Reflectometry, OLCR) nach Laser-in-situ-Keratomileusis (LASIK). Prä- und perioperative Faktoren, welche auf einen Einfluss der vorbestimmten Laserablationstiefe hinweisen, wurden bestimmt.

Methode

234 sphärisch oder sphärozylindrische kaukasische myope Augen wurden in diese retrospektive, nicht-randomisierte Interventionsstudie eingeschlossen. Es wurden ausschließlich Augen mit einem prä- und postoperativem Zylinder von < 1,0 Dioptrien (dpt), einem postoperativen sphärischen Äquivalent (MRSE) von ± 0,5 dpt und einer minimalen Nachbeobachtungsphase von zwei Monaten inkludiert.

Resultate

Elf messbare Variablen (IAD, Hornhautdicke – CT, Durchmesser der optischen Zone – OZ, intraoperative Flapdicke – FT, intraokulärer Druck – IOP, Sphäre, Zylinder, mittlere Keratometrie, Jahr der Operation, Geschlecht, Alter), welche einen möglichen Einfluss auf die Differenz zwischen IAD und OAD (IAD − OAD = DIR) haben, wurden untersucht. Vier Variablen mit dem signifikantesten Einfluss auf DIR wurden durch initiales Berechnen einer Regressionsanalyse ausgewählt und durch eine Best-Subset-Regression bestimmt. Die vier statistisch signifikanten Variablen sind IAD (p < 0,0001), OZ (p < 0,0001), HD (p < 0,0001) und FT (p = 0,05). Eine Korrelationsanalyse von DIR zeigte zusätzlich, dass es eine Korrelation zwischen rechtem und linkem Auge gibt (r = 0,4, p < 0,0001).

Schlussfolgerung

Die wichtigsten Faktoren zur Erklärung von DIR scheinen IAD (16 %), OZ (4,4 %), CT (2,1 %) und FT (2,2 %) zu sein. 24,7 % des Unterschiedes zwischen IAD und OAD können mit diesen vier Variablen der besten Subset-Regression erklärt werden.

Orang Seyeddain, Prim. Univ.-Prof. Dr. Günther Grabner, Wolfgang Hitzl, Josef Ruckhofer, Alois Dexl, Alexander Bachernegg, Spektrum der Augenheilkunde 3/2013

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben