zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. Dezember 2010

Outcome bei Papillenschwellung im Kindesalter

Die Schwellung der Papille im Kindes- und Jugendalter, ist ein relativ seltenes und unspezifisches Symptom. Sie kann ein markanter Hinweis auf eine Vielzahl an systemischen Pathologien, oder das Abbild eines erhöhten intracraniellen Druckes sein und verlangt immer nach raschen sorgfältigen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. In der folgenden Arbeit werden 30 pädiatrischen Patienten im Alter bis zu 17 Jahren der letzten 5 Jahre mit der Diagnose einer uni- oder bilateralen Papillenschwellung retrospektiv aufgearbeitet. Dabei wird die Ätiologie der Papillenschwellung differentialdiagnostisch dargestellt und die Ergebnisse des diagnostischen Workup's und therapeutischen Outcomes beschrieben.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben