zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. Mai 2009

Entwicklungen in der Strabologie und Amblyopiebehandlung

Seit 1976 ist in Österreich die Früherkennung von visuellen Entwicklungsstörungen und Anomalien/Pathologien der Augen Teil des Screening Programms im Rahmen des Mutter Kind Passes. Gerade bei der Vermeidung einer Amblyopie aber auch der Effektivität einer Behandlung, den Testmethoden und der Kosten Nutzen Rechnung ist die Diskussion heftiger denn ja. Parameter, die die Schule/Berufsbildung und die Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen diskutieren fehlen ebenso wie Aussagen zu eventuellen Schäden, die durch ein Screening Programm oder eine Behandlung entstehen könnten. Im derzeitigen Screenig Programm im Rahmen des Mutter Kind Passes ist eine Verbesserung der Ausbildung der für das Screening verantwortlichen Ärzte/Kinderärzte und Ärzte für Allgemeinmedizin geplant, wodurch eine gezieltere Zuweisung zum Augenfacharzt möglich sein sollte. Viele Fragen betreffend die Effektivität der Amblyopiebehandlung sind noch offen – viel Anstrengung sollte in die Verbesserung der Compliance dieser Kinder und Betreuungspersonen unternommen werden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben