Skip to main content
main-content

04.04.2022 | Zystische Fibrose | Pharma News | Online-Artikel | Vertex Pharmaceuticals GmbH

Diese Serviceseite wurde mit unserem Content-Partner Vertex Pharmaceuticals GmbH erstellt, der für die Inhalte verantwortlich ist.

Dreifachkombination mit synergistischer Wirkung

Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor in Kombination mit Ivacaftor

share
TEILEN

Schon 2020 wurde in Europa die Dreifachkombination aus dem CFTR (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator)-Potentiator Ivacaftor und den beiden CFTR-Korrektoren Elexacaftor und Tezacaftor als Kombinationsbehandlung mit Ivacaftor für die Therapie von Patienten ab zwölf Jahren mit zystischer Fibrose (CF) bei bestimmten, definierten Mutationen zugelassen. Im April 2021 folgte eine bedeutsame Zulassungserweiterung: Das Medikament wurde für CF-Patienten ab zwölf Jahren zugelassen, die mindestens eine F508del-Mutation im CFTR-Gen aufweisen. Der Einsatz der Triplekombination ist seither unabhängig von der Mutation auf dem zweiten Allel möglich. Am 7.1.2022 wurde die Zulassung seitens der EMA nochmals erweitert: Kaftrio® plus Kalydeco® kann nun bei CF-Patienten bereits ab sechs Jahren eingesetzt werden, die mindestens eine F508del-Mutation im CFTR-Gen aufweisen.[1,2]