Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: neuropsychiatrie 3/2014

01.09.2014 | originalarbeit

Von der Nosologie zur Funktionalität – zur aktuellen Diskussion der Psychopathologie in der Psychotherapie bei Jugendlichen

verfasst von: Prof. Dr. med. univ. Franz Resch, Peter Parzer

Erschienen in: neuropsychiatrie | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Ausgehend von der Frage, ob die Psychopathologie in der Psychotherapie eine Relevanz besitzt, werden unterschiedliche Aspekte von Symptomen erläutert: unter kausalen Gesichtspunkten stellen Symptome eine notwendige Konsequenz von spezifischen Vorbedingungen dar. Unter funktionellen Gesichtspunkten werden Symptome als zielgerichtete Verhaltensweisen betrachtet, die der Erreichung von inneren Motiven und Wünschen im Sinne eines geregelten Verhaltens dienen. Eine Anwendung des kybernetischen Regelkreismodells auf psychologische Prozesse ist als Theorie der Regelung der Wahrnehmung formuliert. Häufig sind die Handlungsziele durch sprachliche Vorschriften (Mottos) repräsentiert. Solche inneren Verbalisierungen werden im Detail beschrieben. Es wird der Versuch unternommen, nach dem Regelkreismodell im klinischen Kontext eine funktionelle Symptomanalyse vorzunehmen. Der psychotherapeutische Versuch, dysfunktionale Zielvorstellungen bei Patienten zu ändern, zielt darauf ab, die emotionalen Erfahrungen von verbalisierten inneren Regeln abzukoppeln. Die funktionelle psychopathologische Betrachtung kann sowohl im Falle von Therapieversagen nach konventionellen Therapieansätzen, als auch in Mehrebenen-Interventionen (Kombination von Pharmakotherapie und Psychotherapie) sinnvoll eingesetzt werden.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für kostenpflichtige Inhalte

Literatur
1.
Zurück zum Zitat Jaspers K. Allgemeine Psychopathologie. Berlin: Springer; 1973. Jaspers K. Allgemeine Psychopathologie. Berlin: Springer; 1973.
2.
Zurück zum Zitat Resch F, Parzer P. Stellenwert der Entwicklungspsychopathologie für die Psychotherapie bei Jugendlichen. Psychotherapeut. 2014;59:100–8. CrossRef Resch F, Parzer P. Stellenwert der Entwicklungspsychopathologie für die Psychotherapie bei Jugendlichen. Psychotherapeut. 2014;59:100–8. CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Hayes SC. Acceptance and commitment therapy, relational frame theory, and the third wave of behavioral and cognitive therapies. Behav Ther. 2004;35:639–65. CrossRef Hayes SC. Acceptance and commitment therapy, relational frame theory, and the third wave of behavioral and cognitive therapies. Behav Ther. 2004;35:639–65. CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Linehan MM, Comtois KA, Murray AM, Brown MZ, Gallop RJ, Heard HL, et al. Two-year randomized controlled trial and follow-up of dialectical behavior therapy vs therapy by experts for suicidal behaviors and borderline personality disorder. Arch Gen Psychiatry. 2006;63:757–66. PubMedCrossRef Linehan MM, Comtois KA, Murray AM, Brown MZ, Gallop RJ, Heard HL, et al. Two-year randomized controlled trial and follow-up of dialectical behavior therapy vs therapy by experts for suicidal behaviors and borderline personality disorder. Arch Gen Psychiatry. 2006;63:757–66. PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Segal ZV, Williams MG, Teasdale JD. Mindfulness-based cognitive therapy for depression. New York: Guilford Press; 2013. Segal ZV, Williams MG, Teasdale JD. Mindfulness-based cognitive therapy for depression. New York: Guilford Press; 2013.
6.
Zurück zum Zitat O’Brien WH, Carhart V. Functional analysis in behavioral medicine. Eur J Psychol Assess. 2011;27:4–16. CrossRef O’Brien WH, Carhart V. Functional analysis in behavioral medicine. Eur J Psychol Assess. 2011;27:4–16. CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Leichsenring F, Hiller W, Leibing E, Sulz SK. Lehrbuch der Psychotherapie, Bd.2: Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Therapie. 2. Aufl. München: CIP-Medien; 2004. Leichsenring F, Hiller W, Leibing E, Sulz SK. Lehrbuch der Psychotherapie, Bd.2: Psychoanalytische und tiefenpsychologisch fundierte Therapie. 2. Aufl. München: CIP-Medien; 2004.
8.
Zurück zum Zitat Sannwald R, Resch F, Schulte-Markwort M. Psychotherapeutische Fertigkeiten. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht; 2013. Sannwald R, Resch F, Schulte-Markwort M. Psychotherapeutische Fertigkeiten. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht; 2013.
9.
Zurück zum Zitat Resch F. Entwicklungspsychopathologie des Kindes- und Jugendalters: ein Lehrbuch. Weinheim: Beltz; 1999. Resch F. Entwicklungspsychopathologie des Kindes- und Jugendalters: ein Lehrbuch. Weinheim: Beltz; 1999.
10.
Zurück zum Zitat Von Sydow K. Systemische Psychotherapie (mit Familien, Paaren und Einzelnen). In: Reimer C, Eckert J, Hautzinger M, Wilke E, Herausgeber. Psychotherapie: Ein Lehrbuch für Ärzte und Psychologen. 3. Aufl. Heidelberg: Springer; 2007. S. 289–316. Von Sydow K. Systemische Psychotherapie (mit Familien, Paaren und Einzelnen). In: Reimer C, Eckert J, Hautzinger M, Wilke E, Herausgeber. Psychotherapie: Ein Lehrbuch für Ärzte und Psychologen. 3. Aufl. Heidelberg: Springer; 2007. S. 289–316.
11.
Zurück zum Zitat Grawe K. Psychologische Therapie. Göttingen: Hogrefe; 2000. Grawe K. Psychologische Therapie. Göttingen: Hogrefe; 2000.
12.
Zurück zum Zitat Ashby RW. Mechanisms of intelligence. Seaside: Intersystems Publications; 1981. Ashby RW. Mechanisms of intelligence. Seaside: Intersystems Publications; 1981.
13.
Zurück zum Zitat Bertalanffy L von. General system theory; foundations, development, applications. New York: G. Braziller; 1969. Bertalanffy L von. General system theory; foundations, development, applications. New York: G. Braziller; 1969.
14.
Zurück zum Zitat Wiener N. Cybernetics; or, Control and Communication in the animal and the machine. New York: M. I. T. Press; 1961. CrossRef Wiener N. Cybernetics; or, Control and Communication in the animal and the machine. New York: M. I. T. Press; 1961. CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Powers WT. Behavior: the control of perception. Chicago: Aldine Pub. Co.; 1973. Powers WT. Behavior: the control of perception. Chicago: Aldine Pub. Co.; 1973.
16.
Zurück zum Zitat Carver CS, Scheier M. On the self-regulation of behavior. Cambridge: Cambridge University Press; 1998. CrossRef Carver CS, Scheier M. On the self-regulation of behavior. Cambridge: Cambridge University Press; 1998. CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Mansell W. Understanding control and utilizing control theory in the science and practice of CBT. Cogn Behav Therapist. 2009;2:115–7. CrossRef Mansell W. Understanding control and utilizing control theory in the science and practice of CBT. Cogn Behav Therapist. 2009;2:115–7. CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Carey TA, Kelly RE, Mansell W, Tai SJ. What’s therapeutic about the therapeutic relationship? A hypothesis for practice informed by perceptual control theory. Cogn Behav Therapist. 2012;5:47–59. CrossRef Carey TA, Kelly RE, Mansell W, Tai SJ. What’s therapeutic about the therapeutic relationship? A hypothesis for practice informed by perceptual control theory. Cogn Behav Therapist. 2012;5:47–59. CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Marken RS. You say you had a revolution: methodological foundations of closed-loop psychology. Rev Gen Psychol. 2009;13:137–45. CrossRef Marken RS. You say you had a revolution: methodological foundations of closed-loop psychology. Rev Gen Psychol. 2009;13:137–45. CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Kernberg OF. Schwere Persönlichkeitsstörungen. Stuttgart: Klett-Cotta; 1988. Kernberg OF. Schwere Persönlichkeitsstörungen. Stuttgart: Klett-Cotta; 1988.
21.
Zurück zum Zitat Rudolf G. Strukturbezogene Psychotherapie: Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. 3. Aufl. Stuttgart: Schattauer; 2012. Rudolf G. Strukturbezogene Psychotherapie: Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. 3. Aufl. Stuttgart: Schattauer; 2012.
22.
Zurück zum Zitat Resch F, Koch E. Bedeutung der Strukturachse für Therapieplanung und Behandlung. Kinderanalyse. 2012;20:4–20. Resch F, Koch E. Bedeutung der Strukturachse für Therapieplanung und Behandlung. Kinderanalyse. 2012;20:4–20.
23.
Zurück zum Zitat Arbeitskreis OPD-KJ-2. OPD-KJ-2: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter: Grundlagen und Manual. Bern: Huber; 2013. Arbeitskreis OPD-KJ-2. OPD-KJ-2: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter: Grundlagen und Manual. Bern: Huber; 2013.
Metadaten
Titel
Von der Nosologie zur Funktionalität – zur aktuellen Diskussion der Psychopathologie in der Psychotherapie bei Jugendlichen
verfasst von
Prof. Dr. med. univ. Franz Resch
Peter Parzer
Publikationsdatum
01.09.2014
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
neuropsychiatrie / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 0948-6259
Elektronische ISSN: 2194-1327
DOI
https://doi.org/10.1007/s40211-014-0118-6