Skip to main content
Erschienen in: ProCare 5/2010

01.06.2010 | Brennpunkt Inkontinenz

Unkontrollierter Stuhlabgang als großes Tabu – Zuerst: Den Leidensdruck erleichtern – Palliativpflege bei Demenz – Häufigster Grund für Pflegeheimeinweisung

Erfolgreiche Behandlung mit Reparaturzellen – Ziele der Inkontinenzbehandlung – Symptom Harninkontinenz – Harninkontinenz bedarf einer multifaktoriellen Diagnose und Therapie

verfasst von: Andrea Frudinger

Erschienen in: PRO CARE | Ausgabe 5/2010

Einloggen, um Zugang zu erhalten
Metadaten
Titel
Unkontrollierter Stuhlabgang als großes Tabu – Zuerst: Den Leidensdruck erleichtern – Palliativpflege bei Demenz – Häufigster Grund für Pflegeheimeinweisung
Erfolgreiche Behandlung mit Reparaturzellen – Ziele der Inkontinenzbehandlung – Symptom Harninkontinenz – Harninkontinenz bedarf einer multifaktoriellen Diagnose und Therapie
verfasst von
Andrea Frudinger
Publikationsdatum
01.06.2010
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
PRO CARE / Ausgabe 5/2010
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-010-0346-3

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2010

ProCare 5/2010 Zur Ausgabe