Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 5/2015

01.06.2015 | originalarbeit

Umsetzung der „Standardebene 1“ Pflegediagnostik und Pflegeanamnese des Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ in einer stationären Pflegeeinrichtung

verfasst von: Dipl.-Pflegewirt (FH) Ingolf Adner

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Hintergrund

Der vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) 2008 herausgegebene Expertenstandard zielt darauf ab, bei kranken und pflegeabhängigen Menschen eine bedürfnisorientierte und bedarfsgerechte orale Ernährung zu gewährleisten. Da in stationären Einrichtungen viele Bewohner eine Ernährungsproblematik aufweisen, ist die Umsetzung des Expertenstandards von hoher Relevanz.

Ziel der Arbeit

In der vorliegenden Studie wurde die Umsetzung der „Standardebene 1“ — Pflegediagnostik und Pflegeanamnese des Expertenstandards untersucht, um daraus entsprechende Maßnahmen zur Optimierung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität im Ernährungsmanagement der untersuchten Einrichtung ableiten zu können.

Methode

In einer Einrichtung der stationären Altenpflege wurden 2011 anamnestische und weitere ernährungsrelevante Daten von Bewohnern analysiert sowie eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt.

Ergebnisse

Die Ernährungsgewohnheiten der deutschen Bevölkerung setzten sich im Alter weitgehend fort. Dabei unterschied sich die Ernährungssituation pflegebedürftiger älterer Menschen in stationären Einrichtungen erheblich zu deren Ungunsten von der selbstständig lebender Senioren in Privathaushalten bzw. von den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Die Selbsteinschätzungen der Mitarbeiter bezüglich Kompetenz und Fortbildungsbedarf zum Thema „Ernährung“ bestätigten in ihrer Ambivalenz die Ergebnisse weiterer Studien.

Schlussfolgerungen

Neben einer in Teilen erfolgreichen Umsetzung der „Standardebene 1“ des Expertenstandards belegen die Studienergebnisse Handlungsbedarf bei der Versorgung der Bewohner mit Nährstoffen und bei der Fortbildung der Mitarbeiter.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bally K, Itin P. Vom Nutzen und Nachteil des Sonnenlichts für die Haut. Workshop an der 8. Fortbildungstagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM) vom 1.072. Primary Care. 2006;6(48):916–7. Bally K, Itin P. Vom Nutzen und Nachteil des Sonnenlichts für die Haut. Workshop an der 8. Fortbildungstagung des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM) vom 1.072. Primary Care. 2006;6(48):916–7.
2.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Max Rubner-Institut. Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (Hrsg.): Nationale Verzehrsstudie II. Ergebnisbericht, Teil 2. Die bundesweite Befragung zur Ernährung von Jugendlichen und Erwachsenen. 2008. http://​www.​bmelv.​de/​SharedDocs/​Downloads/​ Ernaehrung/NVS_ErgebnisberichtTeil2.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 25. Aug. 2013. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Max Rubner-Institut. Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (Hrsg.): Nationale Verzehrsstudie II. Ergebnisbericht, Teil 2. Die bundesweite Befragung zur Ernährung von Jugendlichen und Erwachsenen. 2008. http://​www.​bmelv.​de/​SharedDocs/​Downloads/​ Ernaehrung/NVS_ErgebnisberichtTeil2.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 25. Aug. 2013.
3.
Zurück zum Zitat D-A-CH. (Deutsche Gesellschaft für Ernährung [DGE], Herausgeber. Österreichische Gesellschaft für Ernährung [ÖGE] [Hrsg.], Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung [SGE] [Hrsg.]. Schweizerische Vereinigung für Ernährung [SVE] [Hrsg.]): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 1. Aufl., 1. korr. Nachdr. Frankfurt a. M., Umschau Braus GmbH; 2000. D-A-CH. (Deutsche Gesellschaft für Ernährung [DGE], Herausgeber. Österreichische Gesellschaft für Ernährung [ÖGE] [Hrsg.], Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung [SGE] [Hrsg.]. Schweizerische Vereinigung für Ernährung [SVE] [Hrsg.]): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 1. Aufl., 1. korr. Nachdr. Frankfurt a. M., Umschau Braus GmbH; 2000.
4.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Ernährungsbericht 2000 der DGE. Kap 4—10. 2001. http://​www.​dge.​de/modules. php?name=News&file=article&sid=272. Zugegriffen: 12. Sept. 2013. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Ernährungsbericht 2000 der DGE. Kap 4—10. 2001. http://​www.​dge.​de/modules. php?name=News&file=article&sid=272. Zugegriffen: 12. Sept. 2013.
5.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). DGE-PC professional. 2004. http://​www.​dge.​de/modules.php?name=News&file=article&sid=429. Zugegriffen: 23. Nov. 2012. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). DGE-PC professional. 2004. http://​www.​dge.​de/modules.php?name=News&file=article&sid=429. Zugegriffen: 23. Nov. 2012.
6.
Zurück zum Zitat Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege, Herausgeber. Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der Ernährung in der Pflege. Osnabrück, DNQP; 2010. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege, Herausgeber. Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der Ernährung in der Pflege. Osnabrück, DNQP; 2010.
7.
Zurück zum Zitat Fleischer N. Untersuchung des Ernährungsmanagements vor und während der Implementierung des nationalen Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ in einer stationären Altenpflegeeinrichtung. Diplomarbeit. Hamburg; Hamburger Fern- Hochschule; 2010. Fleischer N. Untersuchung des Ernährungsmanagements vor und während der Implementierung des nationalen Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ in einer stationären Altenpflegeeinrichtung. Diplomarbeit. Hamburg; Hamburger Fern- Hochschule; 2010.
8.
Zurück zum Zitat Heseker H, Stehle P, et al. Ernährung älterer Menschen in stationären Einrichtungen (ErnSTES-Studie). In: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) (Herausgeber). Ernährungsbericht. Bonn; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.; 2008. Heseker H, Stehle P, et al. Ernährung älterer Menschen in stationären Einrichtungen (ErnSTES-Studie). In: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) (Herausgeber). Ernährungsbericht. Bonn; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.; 2008.
9.
Zurück zum Zitat Joshipura K, Hu FB, Manson JA, et al. The effect of fruit and vegetable intake on risk for coronary heart disease. Ann Intern Med. 2001;134(12):1106–14. PubMedCrossRef Joshipura K, Hu FB, Manson JA, et al. The effect of fruit and vegetable intake on risk for coronary heart disease. Ann Intern Med. 2001;134(12):1106–14. PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Kuratorium Deutsche Altershilfe. Wilhelmine-Lübke-Stiftung e. V. (KDA), Konkret Consult Ruhr GmbH. Abschlussbericht zum Modellprojekt „Benchmarking in der Pflege zum Thema Ernährung und Flüssigkeitsversorgung“. Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. 2005—2006. https://​www.​bundesgesundheit​sministerium.​de/fileadmin/redaktion/pdf_publikationen/forschungsberichte/Benchmarking-Pflege.pdf. Zugegriffen: 22. Feb. 2012. Kuratorium Deutsche Altershilfe. Wilhelmine-Lübke-Stiftung e. V. (KDA), Konkret Consult Ruhr GmbH. Abschlussbericht zum Modellprojekt „Benchmarking in der Pflege zum Thema Ernährung und Flüssigkeitsversorgung“. Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. 2005—2006. https://​www.​bundesgesundheit​sministerium.​de/fileadmin/redaktion/pdf_publikationen/forschungsberichte/Benchmarking-Pflege.pdf. Zugegriffen: 22. Feb. 2012.
11.
Zurück zum Zitat Maurizio A. Histoire de l’alimentation végétale: depuis la préhistoire jusqu’a nos jours. Paris: Payot; 1932. S. 585. Maurizio A. Histoire de l’alimentation végétale: depuis la préhistoire jusqu’a nos jours. Paris: Payot; 1932. S. 585.
12.
Zurück zum Zitat Medizinischer Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen e. V. (MDS), Herausgeber. 2. Bericht des MDS nach § 118 Abs. 4 SGB XI. Qualität in der ambulanten und stationären Pflege. 2003. http://​www.​mds-ev.​de/media/pdf/Zweiter_Bericht_des_MDS.pdf. Zugegriffen: 18. Juni. 2013. Medizinischer Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen e. V. (MDS), Herausgeber. 2. Bericht des MDS nach § 118 Abs. 4 SGB XI. Qualität in der ambulanten und stationären Pflege. 2003. http://​www.​mds-ev.​de/media/pdf/Zweiter_Bericht_des_MDS.pdf. Zugegriffen: 18. Juni. 2013.
13.
Zurück zum Zitat Müller-Esterl W. Biochemie. Eine Einführung für Mediziner und Naturwissenschaftler. korr. Nachdr. 2009 d. 1. Aufl. 2004 Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag; 2009. S. 125–6. Müller-Esterl W. Biochemie. Eine Einführung für Mediziner und Naturwissenschaftler. korr. Nachdr. 2009 d. 1. Aufl. 2004 Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag; 2009. S. 125–6.
14.
Zurück zum Zitat Sorkin JD, Muller DC, Andres R. Longitudinal change in height of men and women: implications for interpretation of the body mass index: the Baltimore longitudinal study of aging. Am J Epidemiol. 1999;150(9): 969–77 PubMedCrossRef Sorkin JD, Muller DC, Andres R. Longitudinal change in height of men and women: implications for interpretation of the body mass index: the Baltimore longitudinal study of aging. Am J Epidemiol. 1999;150(9): 969–77 PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Volkert D. Ernährung im Alter. Wiesbaden: Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co; 1997. Volkert D. Ernährung im Alter. Wiesbaden: Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co; 1997.
16.
Zurück zum Zitat Weber V. Nährstoffe. In: Menebröcker C, (Herausgeber). Ernährung in der Altenpflege. München: Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag; 2008. Weber V. Nährstoffe. In: Menebröcker C, (Herausgeber). Ernährung in der Altenpflege. München: Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag; 2008.
Metadaten
Titel
Umsetzung der „Standardebene 1“ Pflegediagnostik und Pflegeanamnese des Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ in einer stationären Pflegeeinrichtung
verfasst von
Dipl.-Pflegewirt (FH) Ingolf Adner
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2015
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-015-0515-5