Skip to main content
main-content
ANZEIGE

Trends medizinische Dokumentation.

Diese Themenseite wurde mit unserem Content-Partner* Speech Processing Solutions GmbH erstellt, der für die Inhalte verantwortlich ist.

Sicher ist sicher

In der medizinischen Dokumentation ist Sicherheit bei Eingabegeräten und Softwarelösungen das Um und Auf. Aufgrund hochsensibler Daten war der Gesundheitssektor schon längst ein bevorzugtes Angriffsziel für Cyberkriminelle, jedoch während der Coronapandemie noch stärker davon betroffen. Mögliche Auslöser dabei sind oft menschliche Fehler sowie veraltete Systeme, die schließlich den Zugang für Cyberkriminelle erst ermöglichen. Um dies zu vermeiden, bietet Philips Speech, die globale Nummer 1 bei professionellen Diktierlösungen, eine Vielfalt von Lösungen, die sowohl für den kleinen niedergelassenen Arzt als auch für den großen Krankenhausbetrieb geeignet sind.

Neues Whitepaper: Dokumenten-Management für neue Arbeitsweisen

Medizinische Dokumentation ist notwendig, aber zeitaufwändig. Digitale, primär für das Gesundheitswesen entwickelte Sprachtechnologie-Lösungen ermöglichen es Zeit einzusparen, die normalerweise für Dokumentation verwendet würde. Workflow-Lösungen mit integrierter Spracherkennung helfen dabei, Effizienz zu steigern und bestehende Arbeitsprozesse zu optimieren. Sie sorgen vor allem für ein modernes Arbeitsumfeld, welches Ärztinnen und Ärzte zeitlich entlastet und die Arbeit flexibler macht. Sie bieten einen sicheren Weg, die Patientendokumentation auf die natürlichste Weise, nämlich mit Ihrer Stimme zu erfassen — jederzeit und überall. 

Mehr als Worte – Darum gehören Spracherkennung und Workflow zusammen

Aus zwei wird eins: Ab sofort gibt es speziell für das Gesundheitswesen eine Lösung, die für die medizinische Dokumentation KI-gestützte Spracherkennung und Workflow miteinander verbindet. Für Klinikpersonal  bedeutet das Zeitersparnis und flexible Einsatzszenarien rund um Sprache-zu-Text. Aber mehr als das lässt sich diese Lösung mit Krankenhausinformationssystemen integrieren, sodass der Sprache-zu-Text-Prozess nahtlos und sicher in die medizinischen Abläufe eingefügt wird. Dies führt zu noch schnelleren Befundungen und einer schnelleren Abwicklung mit den Krankenkassen.

Neues E-Book: Patientenidentifikation – Diese Rolle spielen Dokumentationslösungen

Fehler sind menschlich und können in jedem Bereich vorkommen – doch im Gesundheitswesen sind diese oft lebensgefährlich.  Sprachtechnologie-Lösungen können Ärzten dabei helfen, mangelhafte Diagnosen und die daraus folgenden Behandlungsfehler zu vermeiden. Ärzte haben vor allem die Möglichkeit mit einer App oder mit mobilen Diktiergeräten zu arbeiten, die sowohl für Flexibilität als auch für Qualität und Sicherheit sorgen. Eine ausführliche Erklärung finden Sie dazu in unserem neuen E-Book - am besten gleich herunterladen und nachlesen. 

Diese 4 technologischen Trends begleiten uns 2021

Siri, Alexa, Google & Co gehören mittlerweile für viele von uns zum Alltag.  Durch die Coronapandemie wuchs die Nachfrage nach Sprachtechnologie noch deutlicher, sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben. In diesem Artikel haben wir 4 technologische Trends gesammelt, die den Arbeitsalltag im Gesundheitswesen immer stärker prägen. Diese können dazu beitragen, manuelle und administrative Abläufe zu vereinfachen oder zu automatisieren, um damit die Effizienz in diesem Bereich maßgeblich zu steigern.  

Kennen Sie schon diese 3 Gründe, warum Ärzte zur Dokumentation professionelle Hardware brauchen?

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist aktueller denn je. Ärztinnen und Ärzte müssen ständig dokumentieren und verbringen damit durchschnittlich ein Drittel ihres Arbeitstags. So handlich ein Smartphone auch sein mag, es hat mehr Nach- als Vorteile im ärztlichen Alltag. Im Folgenden zeigen wir Ihnen 3 Gründe, warum Sie sich stattdessen für eine professionelle Hardwarelösung entscheiden sollen.

Gesundheitswesen in Österreich: Zu hohe Kosten für Dokumentation und Administration

Die Digitalisierung wirkt sich heutzutage auf alle Lebensbereiche aus – und spielt auch im Gesundheitssektor eine immer wachsende Rolle. Täglich verbringen Ärzte und Pflegepersonal 30 bis 40 Prozent der Arbeitszeiten mit Administration, die oft weiterhin mit der Hilfe von Stift und Papier durchgeführt wird. Dazu kommt noch ein ständig steigender Dokumentationsaufwand und somit bleibt immer weniger Zeit für Patienten. Sprachtechnologie-Lösungen sollen nicht nur den Arbeitsalltag von Ärzten und Pflegepersonal erleichtern, sondern auch das ganze Gesundheitssystem verbessern.

Dokumentendurchlaufzeit verkürzt: von drei Tagen auf nur eine Stunde

Für Krankenhauspersonal ist die Dokumentenerstellung ein wichtiger Teil des Alltags - nimmt jedoch oft noch zu viel Zeit in Anspruch. Sprachtechnologie-Lösungen, die komplett in Krankenhaussysteme integriert werden, bieten vor allem Flexibilität und die Möglichkeit, Prozesse zu optimieren und somit die Arbeitsabläufe wesentlich zu verkürzen. Dank der innovativen Technologie von Philips Speech profitiert das Princess Elizabeth Hospital in Großbritannien nun von einem benutzerfreundlichen und effektiven System, welches es ermöglicht, die Dokumentendurchlaufzeit von drei Tagen auf nur eine Stunde zu reduzieren.

Video: So beschleunigt Spracherkennung die radiologische Befundung

Schriftliche Patientenberichte zu erstellen, gehört zum ärztlichen Arbeitsalltag. Doch das Verfassen solcher Befundungen muss dank Sprachtechnologie nicht mehr zeitaufwändig sein. Da sprechen sieben Mal schneller ist als tippen, können professionelle Sprachtechnologielösungen Ärzten dabei helfen, deutlich effizienter zu arbeiten. So geht keine wertvolle Zeit verloren.  Wie genau das funktioniert, sehen Sie in diesem Lokalaugenschein mit Video in der Radiologie Frühwald & Partner.

Philips Speech: Ein österreichischer „Hidden Champion“ mischt bei Sprachtechnologie weltweit ganz vorne mit

Philips Speech, die globale Nummer 1 bei professionellen Sprachtechnologie-Lösungen, ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Wien. Über 170 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen in 8 Büros von Atlanta über Brüssel bis Sydney und verfügt über fast 5 Millionen Kunden in mehr als 50 Ländern.  Mit SmartMike Duo, dem nächsten Game-Changer, hat das Unternehmen bereits in 2021 eine Weltneuheit entwickelt:  eine einzigartige KI-basierte Lösung, die es ermöglicht, einen Dialog von zwei Menschen getrennt aufzunehmen.

*Hinweis zu unseren Content-Partnern
Bildnachweise