Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.05.2019 | übersichtsarbeit | Ausgabe 1-2/2019 Open Access

Psychotherapie Forum 1-2/2019

Tiefenpsychische Dimensionen männlicher Sozialisation

Zeitschrift:
Psychotherapie Forum > Ausgabe 1-2/2019
Autor:
Lothar Böhnisch
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

In der männlichen Sozialisation wirkt ein tiefenpsychischer Mechanismus der Idolisierung des Männlich-Starken und Abwertung des Weiblich-Schwachen, der in allen Jungen und Männern in unserer Kultur steckt und je nach biographischem Vermögen und sozialem Umfeld bewältigt werden muss. Trotz veränderter Rollenmodelle von Männlichkeit und Weiblichkeit ist dieser Mechanismus weiterhin, wenn auch heute oft verdeckt, wirksam. Im Folgenden wird versucht, diesen tiefenpsychischen Prozess entlang biografischer Stationen – frühe Kindheit, Pubertät, Adoleszenz und Integration ins Erwachsenenalter – zu beschreiben. Dabei wird deutlich, dass es vor allem männliche Gruppendynamiken sind, die diesen Mechanismus immer wieder freisetzen.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2019

Psychotherapie Forum 1-2/2019 Zur Ausgabe