Skip to main content
main-content

29.07.2014 | Suizid | Onlineartikel

Internet-Suchmaschinen als Hilfe und Gefahr für Suizidgefährdete

Denkt jemand an Suizid, dient das Internet häufig als Informationsquelle. Das Gefährliche daran: Inhalte mit schädlichen, Suizid potenziell fördernden Infos werden in den Trefferlisten der Suchmaschinen besser gereiht als Hilfsangebote. Das zeigt eine aktuelle Studie von Benedikt Till und Thomas Niederkrotenthaler vom Institut für Sozialmedizin am Zentrum für Public Health der MedUni Wien.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten