Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

08.07.2019 | Originalien | Ausgabe 3/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich 3/2019

Studien – was gibt es Neues?

Zeitschrift:
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich > Ausgabe 3/2019
Autoren:
M.Sc. PD DDr. Sonja Kickmaier, Wolfgang Marktl
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Wissenschaft und Forschung der modernen Zeit tragen nicht nur zur Entwicklung der Menschen bei, sondern greifen auch in diese ein, indem sie mit neuen Wirkstoffen, neuen Wirkstoffkombinationen, neuen galenischen Formen, neuen Anwendungsgebieten für bestehende Arzneimittel bis hin zur Gentherapie alles bieten, um physiologische Systeme zu beeinflussen. Diese personalisierten Therapieformen bringen große Veränderungen in die Versorgungsprozesse. Die Etablierung einer neuen Studiengeneration, mit der es möglich ist, die Erfolge zielgerichteter Therapien bei mehr Patienten in kürzester Zeit umzusetzen, ist zwingend notwendig und bedingt neben gesetzlichen Anpassungen auch moderne Richtlinien in der Personalentwicklung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich 3/2019 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Tipps & Tricks im Gyn-Ultraschall

Die Gestationsaltersbestimmung mit Ultraschall

News-Screen Assistierte Reproduktion

News-Screen Assistierte Reproduktion