Skip to main content
main-content

22.04.2021 | Speech | Onlineartikel | Philips Speech

Kennen Sie schon diese 3 Gründe, warum Ärzte zur Dokumentation professionelle Hardware brauchen?

3 Gründe, warum Ärzte zur Dokumentation professionelle Hardware brauchen © Speech Processing Solutions GmbH

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist aktueller denn je. Ärztinnen und Ärzte müssen ständig dokumentieren und verbringen damit durchschnittlich ein Drittel ihres Arbeitstags. So handlich ein Smartphone auch sein mag, es hat mehr Nach- als Vorteile im ärztlichen Alltag. Im Folgenden zeigen wir Ihnen 3 Gründe, warum Sie sich stattdessen für eine professionelle Hardwarelösung entscheiden sollen.

Ärztinnen und Ärzte greifen – so wie die meisten anderen Menschen auch - schnell zum Smartphone, wenn es darum geht sich abzustimmen, vielleicht etwas zu teilen, um eine Meinung einzuholen oder sich einfach nur abzulenken.

Doch Achtung: Es gibt zumindest 3 gute Gründe, warum man für die Dokumentation von Patientendaten besser die Hände vom Smartphone lassen sollten und stattdessen auf spezialisierte Hardware zurückgreifen sollte.

1. Hygiene

So wichtig das Smartphone in unserem Leben ist, es ist leider auch eine Keim- und Bakterienschleuder. Man geht davon aus, dass bis zu 100 verschiedene Bakterienarten auf dem Smartphone leben, die meisten davon Bakterien, die beim Menschen in Mund, Haut und Darm vorkommen.

Dies ist zwar nicht appetitlich aber in den allermeisten Fällen ungefährlich. Anders jedoch im Krankenhaus und bei der Behandlung von kranken oder immungeschwächten Menschen.

Spezialisierte Hardware für Diktieren und Spracherkennung wie die SpeechMike Premium-Serie vom Marktführer für professionelle Diktierlösungen Philips Speech ist deutlich besser geeignet. Tests gemäß der ISO 846:2019, die zur Ermittlung des Effekts von Mikroorganismen auf Plastik dient, ist ein SpeechMike Premium kein Nährboden für Keime und Pilze. In 99,9995% der Fälle war kein Wachstum von Keimen möglich, was an der Zusammensetzung des Kunststoffs liegt, von dem sich Bakterien und Pilze nicht ernähren können. Das Gehäuse ist zudem antistatisch und besonders leicht durch Desinfektionstücher für den medizinischen Bedarf zu reinigen.

2. Datenschutz

Auf einem Smartphone befinden sich gemeinhin eine größere Anzahl an Apps, darunter zum Beispiel WhatsApp, Dropbox, Facebook, iCloud usw., die, um funktionieren zu können, automatisch auf Dokumente und Bilder des Geräts zugreifen können.

Finden sich zugleich Patientendaten auf dem Smartphone, zum Beispiel weil man ein Foto gemacht hat, ist das eine grobe Verletzung der Datenschutzregularien. Wird man gehackt, können diese sensiblen Patientendaten schnell öffentlich werden.

Besser ist es, sobald Patientendaten im Spiel sind, auf professionelle Lösungen zurückzugreifen. Die oben genannten Geräte der SpeechMike-Serie ermöglichen es, effizient Notizen aufzuzeichnen und bieten ein großes Maß an Sicherheit. Dies gilt natürlich auch für Softwarelösungen, die Sprache in Text verwandeln.

3. Prozessoptimierung

Ein Hauptgrund, warum professionelle Sprachtechnologie-Lösungen auf der ganzen Welt so großen Anklang finden, ist die enorme Zeitersparnis. Schließlich ist es bis zu sieben Mal schneller, einen Text mit Spracherkennung zu erstellen, als auf der Tastatur zu tippen.

Dieses Zeitersparnis-Potential lässt sich aber nur mit professionellen Geräten auch wirklich realisieren. Kostenlose Diktier-Apps auf dem Smartphone kommen an diese Ergebnisse nicht heran. Warum?

Die Philips SpeechMike-Serie ist mit Mikrofonen in Studioqualität und 100% verlustfreier Sprachtechnologie ausgestattet. Dies bedeutet, dass sie exakt für den Zweck des Diktierens und der Spracherkennung entwickelt wurden.

Ein Smartphone ist zwar wie ein Schweizer Taschenmesser, bei Audioaufnahmen für Diktieren und Spracherkennung aber definitiv kein erforderliches Präzisionswerkzeug. Nimmt man mit einem Smartphone auf und raschelt zum Beispiel mit einem Papier, ist die Aufnahme bereits gestört. Auch Hintergrundgeräusche lassen sich in einem Krankenhaus wohl nicht vermeiden. Zudem stoppt die Aufnahme, wenn ein Anruf hereinkommt und auch die Speicherkapazitäten sind nicht auf Audio ausgelegt.

Und zuletzt, professionelle Hardware ist zu 100% in Dokumentationslösungen für den medizinischen Bereich integriert. Mehr dazu erfahren Sie hier

#Spracherkennung #Sprachtechnologie #Innovation #Madeinaustria #Collaboration #Effizienz #Newwork #Digitalisierung #Business #Transkription #HiddenChampion #Zeitistwertvoll #Zeit #Produktivitaet #businessintelligence #Audio #SprachezuText #Spracherkennungssoftware