Skip to main content
main-content

20.04.2021 | Speech | Onlineartikel | Philips Speech

Blitzgeschwindigkeit - So beschleunigt Spracherkennung die radiologische Befundung

Schriftliche Patientenberichte zu erstellen, gehört zum ärztlichen Arbeitsalltag. Doch das Verfassen solcher Befundungen muss dank Sprachtechnologie nicht mehr zeitaufwändig sein. Da sprechen sieben Mal schneller ist als tippen, können professionelle Sprachtechnologielösungen Ärzten dabei helfen, deutlich effizienter zu arbeiten. So geht keine wertvolle Zeit verloren.  Wie genau das funktioniert, sehen Sie in diesem Lokalaugenschein mit Video in der Radiologie Frühwald & Partner.

Das Institut Frühwald & Partner in St. Pölten ist eine der größten radiologischen Praxen des Landes, spezialisiert auf Röntgen, Ultraschall, CT, MRT und Nuklearmedizin.

Das Um und Auf hinter einer solchen “Maschinerie” ist Schnelligkeit und Präzision, Prozesse, in denen ein Abschnitt nahtlos in den nächsten übergeht und nicht zuletzt Professionalität.

Dr. Julia Frühwald-Pallamar ist ärztliche Leiterin des Instituts und ist überzeugt vom Mehrwert, den professionelle Sprachtechnologie für den radiologischen Befundungsprozess hat.

Doch wie genau arbeitet das Team rund um Dr. Frühwald-Pallamar?


1,5 Stunden bis zum Ergebnis

Dr. Frühwald-Pallamar nutzt für die Aufnahme von Diktaten das Diktier- und Spracherkennungsheadset Philips SpeechOne – eine Innovation von Philips Speech, dem weltmarktführenden Unternehmen für professionelle Sprachtechnologielösungen.

Der Patient wird im RIS (Radiologieinformationssystem) mittels Barcode aufgerufen, so ist eine korrekte Patientenidentifikation möglich. Anschließend öffnen sich die Vorbefundansicht, das Diktierfenster und die Bilder automatisch.

Dr. Frühwald-Pallamar profitiert speziell von der Möglichkeit, freihändig zu arbeiten. Durch das SpeechOne Headset hat sie beide Hände frei, um in der Anwendung mit der Maus zu steuern, z.B. um zu Zoomen – der diktierte Text erscheint mittels Spracherkennung ganz automatisch und mit einer extrem hohen Genauigkeit.

Über den Workflow wird der diktierte Befund automatisch an das Sekretariatspersonal übermittelt, die dann Formatierungen und weitere Bearbeitungsschritte vornehmen.

Voilà: In 1,5 Stunden liegt der Befund für den Patienten zur Abholung bereit.

Verbesserte Spracherkennung

Ein Vorteil des professionellen Eingabegerätes SpeechOne ist der immer gleichbleibende Abstand zwischen Mikrofon und Mund. Dies führt für Dr. Frühwald-Pallamar dann auch zu noch besseren Spracherkennungsergebnissen.

Das Fallbeispiel in der Radiologie Frühwald & Partner verdeutlicht, dass speziell das Ineinandergreifen von spezialisierter Hardware für die Audioaufnahme, medizinischer Spracherkennung und Workflowlösung für die Koordination untereinander für Zeitgewinn und Dokumentationsqualität sorgen.

Und davon profitieren die Radiologen, die medizinischen Schreibkräfte - und natürlich die Patientinnen und Patienten.

Mehr Informationen zu den Vorteilen von innovativem Workflow und medizinischer Spracherkennung finden Sie hier

Über Speech Processing Solutions

Speech Processing Solutions (SPS) ist ein globales Technologieunternehmen aus Österreich und weltweit führender Anbieter von Sprache-zu-Text-Lösungen, oftmals auf Basis von Künstlicher Intelligenz. Die von SPS entwickelten und unter der Marke Philips verkauften Produkte („Philips Speech“) zum Umwandeln von Sprache zu Text werden von knapp fünf Millionen Benutzern in der ganzen Welt eingesetzt. Neben seinem Hauptsitz in Wien unterhält SPS regionale Niederlassungen in den USA, in Kanada, in Australien, im Vereinigten Königreich, in Deutschland, in Frankreich und in Belgien. Darüber hinaus verfügt SPS über ein Netzwerk von über 1000 Vertriebs- und Implementierungspartnern weltweit.

#Spracherkennung #Sprachtechnologie #Innovation #Madeinaustria #Collaboration #Effizienz #Newwork #Digitalisierung #Business #Transkription #HiddenChampion #Zeitistwertvoll #Zeit #Produktivitaet #businessintelligence #Audio #SprachezuText #Spracherkennungssoftware