Skip to main content
main-content

02.12.2014 | Sexualmedizin | Onlineartikel

Chronische Erkrankungen und Sexualstörungen

Bis zu 80 Prozent aller chronisch-kranken Menschen leiden gleichzeitig an Sexualfunktionsstörungen, die entweder durch die Erkrankung selbst oder durch Medikamente oder andere medizinische Interventionen ausgelöst werden können. Das gilt insbesondere für Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas oder Atherosklerose, aber auch Krebs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen