Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2015 | Onkologie | Ausgabe 6/2015

Wiener klinisches Magazin 6/2015

Renaissance eines alten Bekannten

Bedeutung des Androgenrezeptors beim Mammakarzinom

Zeitschrift:
Wiener klinisches Magazin > Ausgabe 6/2015
Autor:
Dr. Gabriel Rinnerthaler

Zusammenfassung

In diesem Übersichtsartikel wird der prognostische und therapeutische Stellenwert einer Androgenrezeptorexpression beim Mammakarzinom näher beleuchtet. Durch das zunehmend bessere Verständnis der Tumorbiologie, wie auch durch die Entwicklung neuer gegen den Androgenrezeptor gerichteter Therapien, gewinnt der Androgenrezeptor in der Behandlung des Mammakarzinoms zunehmend an Bedeutung. Vor allem Enzalutamid, ein Antiandrogen der zweiten Generation, ist eine sehr vielversprechende zielgerichtete Therapie bei androgenrezeptorpositiven triple-negativen Mammakarzinomen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Wiener klinisches Magazin 6/2015 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama