Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: neuropsychiatrie 3/2014

01.09.2014 | originalarbeit

Religiös/Spirituelles Befinden bei psychisch Kranken III: Erste Ergebnisse einer Körper-zentrierten Achtsamkeitsmeditation in der stationären Rehabilitation

verfasst von: PD DDr. Human-Friedrich Unterrainer, Andreas J. Eisner, Ewald Pollheimer, Andrea Ackermann, Paul Kaufmann, Andreas Fink, Hans-Peter Kapfhammer

Erschienen in: neuropsychiatrie | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Anliegen

Die salutogene Wirkung von Religiosität und Spiritualität scheint vor allem in den letzten Jahren durch die Literatur gut belegt. Wenige Studien sind allerdings zur Wirksamkeit einer spirituell basierten therapeutischen Intervention bei psychiatrischen PatientInnen durchgeführt worden.

Methode

Aus diesem Grund wurde in dieser Pilotstudie erstmals der Effekt einer morgendlichen, Körper-zentrierten Meditation auf das psychische Befinden, und die Möglichkeiten der Stressverarbeitung im Vergleich zu dem im Therapieplan vorgesehenen Morgenspaziergang untersucht. 44 (26 Frauen) nach ICD 10 diagnostizierte stationär-psychiatrische PatientInnen wurden randomisiert zu den beiden Interventionen zugewiesen und jeweils zu Beginn und Ende der sechswöchigen Therapie hinsichtlich ihrer Befindlichkeit mittels standardisierter Fragebögen befragt.

Ergebnisse

Insgesamt kann ein signifikanter Anstieg im religiös/spirituellen Wohlbefinden, in der Achtsamkeit bzw. in adäquateren Strategien zur Krankheitsverarbeitung berichtet werden. Dies ging mit einem Abklingen der psychiatrischen Symptombelastung einher. Des Weiteren wurde der allgemein postulierte positive Zusammenhang zwischen Spiritualität und psychischer Gesundheit bestätigt. Es ergaben sich allerdings keine Unterschiede zwischen den beiden Behandlungsmethoden (Meditation vs. Spaziergang).

Schlussfolgerungen

Beide Interventionen zeigten somit einen gleich hohen positiven Effekt. Basierend auf diesen ersten Erkenntnissen können Möglichkeiten und Grenzen der Integration spiritueller Inhalte in die Behandlung von psychiatrischen PatientInnen diskutiert werden.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für kostenpflichtige Inhalte

Literatur
1.
Zurück zum Zitat Antonovsky A. Salutogenese: Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: dgvt; 1997. Antonovsky A. Salutogenese: Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: dgvt; 1997.
2.
Zurück zum Zitat Barnett, JE, Shale, AJ. The integration of complementary and alternative medicine (CAM) into the practice of psychology: a vision for the future. Prof Psychol-Res Pr. 2012;43:576–85. Barnett, JE, Shale, AJ. The integration of complementary and alternative medicine (CAM) into the practice of psychology: a vision for the future. Prof Psychol-Res Pr. 2012;43:576–85.
3.
Zurück zum Zitat Bortz J, Döring N. Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Aufl. Heidelberg: Springer Medizin; 2006. CrossRef Bortz J, Döring N. Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Aufl. Heidelberg: Springer Medizin; 2006. CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Davidson R, Kabat-Zinn J, Schumacher J, Rosenkranz M, Muller D, Santorelli S., et al. Alterations in brain and immune function produced by mindfulness meditation. Psychosom Med. 2003;65:564–70. PubMedCrossRef Davidson R, Kabat-Zinn J, Schumacher J, Rosenkranz M, Muller D, Santorelli S., et al. Alterations in brain and immune function produced by mindfulness meditation. Psychosom Med. 2003;65:564–70. PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Derogatis LR. BSI-18: administration, scoring, and procedures manual. Minneapolis: Pearson Assessments; 2002. Derogatis LR. BSI-18: administration, scoring, and procedures manual. Minneapolis: Pearson Assessments; 2002.
6.
Zurück zum Zitat Egger JW. Zur spirituellen Dimension des biopsychosozialen Modells. Psychologische Medizin. 2013;24:39–46. Egger JW. Zur spirituellen Dimension des biopsychosozialen Modells. Psychologische Medizin. 2013;24:39–46.
7.
Zurück zum Zitat Folkman S. The case for positive emotions in the stress process. Anxiety Stress Copin. 2008;21:3–13. CrossRef Folkman S. The case for positive emotions in the stress process. Anxiety Stress Copin. 2008;21:3–13. CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Franke GH, Ankerhold A, Haase M, Jäger S, Tögel C, Ulrich C, Frommer J. Der Einsatz des Brief Symptom Inventory 18 (BSI-18) bei Psychotherapiepatienten. PPMP. 2011;61:82–6. PubMed Franke GH, Ankerhold A, Haase M, Jäger S, Tögel C, Ulrich C, Frommer J. Der Einsatz des Brief Symptom Inventory 18 (BSI-18) bei Psychotherapiepatienten. PPMP. 2011;61:82–6. PubMed
9.
Zurück zum Zitat GAF-Skala. Global Assessment of Functioning Scale American Psychiatric Association: Diagnostische Kriterien und Differentialdiagnosen des Diagnostischen und Statistischen Manuals Psychischer Störungen DSM-III-R. Basel: Beltz;1989. GAF-Skala. Global Assessment of Functioning Scale American Psychiatric Association: Diagnostische Kriterien und Differentialdiagnosen des Diagnostischen und Statistischen Manuals Psychischer Störungen DSM-III-R. Basel: Beltz;1989.
10.
Zurück zum Zitat Grepmair L, Mitterlehner F, Loew T, Bachler E, Rother W, Nickel M. Promoting mindfulness in psychotherapists in training influences the treatment results of their patients: a randomized, double-blind, controlled study. Psychother Psychosom. 2007;76:332–8. PubMedCrossRef Grepmair L, Mitterlehner F, Loew T, Bachler E, Rother W, Nickel M. Promoting mindfulness in psychotherapists in training influences the treatment results of their patients: a randomized, double-blind, controlled study. Psychother Psychosom. 2007;76:332–8. PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Grossman, P. On measuring mindfulness in psychosomatic and psychological research. J Psychosom Res. 2008;64:405–8. PubMedCrossRef Grossman, P. On measuring mindfulness in psychosomatic and psychological research. J Psychosom Res. 2008;64:405–8. PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Gunderson K, Svartdal F. Diffusion of treatment interventions: exploration of ‘secondary’ treatment diffusion. Psychol Crime Law. 2010;16:233–49. CrossRef Gunderson K, Svartdal F. Diffusion of treatment interventions: exploration of ‘secondary’ treatment diffusion. Psychol Crime Law. 2010;16:233–49. CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Hardt J, Petrak F, Egle UT, Kappis B, Schulz G, Küstner E. Was misst der FKV? Eine Überprüfung des Freiburger Fragebogens zur Krankheitsverarbeitung bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen. Z Klin Psychol Psych. 2003;32:41–50. CrossRef Hardt J, Petrak F, Egle UT, Kappis B, Schulz G, Küstner E. Was misst der FKV? Eine Überprüfung des Freiburger Fragebogens zur Krankheitsverarbeitung bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen. Z Klin Psychol Psych. 2003;32:41–50. CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Jimenez SS, Niles BL, Park CL. A mindfulness model of affect regulation and depressive symptoms: positive emotions, mood regulation expectancies, and self-acceptance as regulatory mechanisms. Pers Indiv Diff. 2010;49:645–50. CrossRef Jimenez SS, Niles BL, Park CL. A mindfulness model of affect regulation and depressive symptoms: positive emotions, mood regulation expectancies, and self-acceptance as regulatory mechanisms. Pers Indiv Diff. 2010;49:645–50. CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Kabat-Zinn J, Massion AO, Kristeller J, et al. Effectiveness of a meditation-based stress reduction program in the treatment of anxiety disorders. Am J Psychiat. 1992;149:936–43. PubMed Kabat-Zinn J, Massion AO, Kristeller J, et al. Effectiveness of a meditation-based stress reduction program in the treatment of anxiety disorders. Am J Psychiat. 1992;149:936–43. PubMed
16.
Zurück zum Zitat Muthny FA. Freiburger Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung. Weinheim: Beltz; 1989. Muthny FA. Freiburger Fragebogen zur Krankheitsverarbeitung. Weinheim: Beltz; 1989.
17.
Zurück zum Zitat Nerdinger FW, Blickle G, Schaper N. Arbeits- und Organisationspsychologie. Heidelberg: Springer; 2008. Nerdinger FW, Blickle G, Schaper N. Arbeits- und Organisationspsychologie. Heidelberg: Springer; 2008.
18.
Zurück zum Zitat Oman D, Hedberg J, Thoresen CE. Passage meditation reduces perceived stress in health professionals: a randomized, controlled trial. J Consult Clin Psychol. 2006;74:714–9. PubMedCrossRef Oman D, Hedberg J, Thoresen CE. Passage meditation reduces perceived stress in health professionals: a randomized, controlled trial. J Consult Clin Psychol. 2006;74:714–9. PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Pargament KI. The psychology of religion and coping: theory, research, and practice. New York: Guilford Press; 1997. Pargament KI. The psychology of religion and coping: theory, research, and practice. New York: Guilford Press; 1997.
20.
Zurück zum Zitat Park, CL, Folkman S. 1997. Meaning in the context of stress and coping. Rev Gen Psychol. 1997;2:115–44. Park, CL, Folkman S. 1997. Meaning in the context of stress and coping. Rev Gen Psychol. 1997;2:115–44.
21.
Zurück zum Zitat Schumacher, J, Gunzelmann, T, Brähler, E. Deutsche Normierung der sense of coherence scale von Antonovsky. Diagnostica. 2006;46(4):208–13. Schumacher, J, Gunzelmann, T, Brähler, E. Deutsche Normierung der sense of coherence scale von Antonovsky. Diagnostica. 2006;46(4):208–13.
22.
Zurück zum Zitat Unterrainer HF, Fink A. Das Multidimensionale Inventar zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSB): Normwerte für die österreichische Allgemeinbevölkerung. Diagnostica. 2013;1:33–44. CrossRef Unterrainer HF, Fink A. Das Multidimensionale Inventar zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSB): Normwerte für die österreichische Allgemeinbevölkerung. Diagnostica. 2013;1:33–44. CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Unterrainer HF, Huber HP, Ladenhauf KH, Wallner SJ, Liebmann PM. MI-RSB 48. Die Entwicklung eines multidimensionalen Inventars zum religiös-spirituellen Befinden. Diagnostica. 2010;2:82–93. CrossRef Unterrainer HF, Huber HP, Ladenhauf KH, Wallner SJ, Liebmann PM. MI-RSB 48. Die Entwicklung eines multidimensionalen Inventars zum religiös-spirituellen Befinden. Diagnostica. 2010;2:82–93. CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Unterrainer HF, Lewis AJ, Fink A. Religious/spiritual well-being, personality and mental health: a review of results and conceptual issues. J Relig Health. 2012. doi:10.1007/s10943-012-9642-5. Unterrainer HF, Lewis AJ, Fink A. Religious/spiritual well-being, personality and mental health: a review of results and conceptual issues. J Relig Health. 2012. doi:10.1007/s10943-012-9642-5.
25.
Zurück zum Zitat Walach H, Rose N, Buttenmüller V, Kleinknecht N, Grossmann P, Schmidt S. Empirische Erfassung der Achtsamkeit – Die Konstruktion des Freiburger Fragebogens zur Achtsamkeit (FFA) und weitere Validierungsstudien. In: Heidenreich T Michalak J, Herausgeber. Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Ein Handbuch. Tübingen: dgvt-Verlag; 2009. Walach H, Rose N, Buttenmüller V, Kleinknecht N, Grossmann P, Schmidt S. Empirische Erfassung der Achtsamkeit – Die Konstruktion des Freiburger Fragebogens zur Achtsamkeit (FFA) und weitere Validierungsstudien. In: Heidenreich T Michalak J, Herausgeber. Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Ein Handbuch. Tübingen: dgvt-Verlag; 2009.
Metadaten
Titel
Religiös/Spirituelles Befinden bei psychisch Kranken III: Erste Ergebnisse einer Körper-zentrierten Achtsamkeitsmeditation in der stationären Rehabilitation
verfasst von
PD DDr. Human-Friedrich Unterrainer
Andreas J. Eisner
Ewald Pollheimer
Andrea Ackermann
Paul Kaufmann
Andreas Fink
Hans-Peter Kapfhammer
Publikationsdatum
01.09.2014
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
neuropsychiatrie / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 0948-6259
Elektronische ISSN: 2194-1327
DOI
https://doi.org/10.1007/s40211-014-0107-9