Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener klinisches Magazin 4/2016

01.09.2016 | Schwerpunkt ÖGGH

Refluxkrankheit – Langzeitmanagement nach Fundoplikatio

verfasst von: Prim. Univ. Prof. Dr. Rudolph Pointner, Dr. Kai-Uwe Asche

Erschienen in: Wiener klinisches Magazin | Ausgabe 4/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Die laparoskopische Fundoplikatio (als 360°-Vollmanschette nach Nissen oder 270°-Teilmanschette nach Toupet) hat sich als chirurgische Therapie der Refluxkrankheit etabliert. In der Langzeitbehandlung der Refluxkrankheit stellt sie die Alternative zur Dauertherapie mit Protonenpumpenhemmern dar. So wie die konservative Therapie auf lange Sicht für einen Teil der Patienten unbefriedigend ist bzw. Nebenwirkungen zeigt, gilt dies auch für die chirurgische Therapie. Diese möglichen auftretenden Probleme betreffen sowohl den frühen postoperativen als auch den Langzeitverlauf. …
Metadaten
Titel
Refluxkrankheit – Langzeitmanagement nach Fundoplikatio
verfasst von
Prim. Univ. Prof. Dr. Rudolph Pointner
Dr. Kai-Uwe Asche
Publikationsdatum
01.09.2016
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener klinisches Magazin / Ausgabe 4/2016
Print ISSN: 1869-1757
Elektronische ISSN: 1613-7817
DOI
https://doi.org/10.1007/s00740-016-0127-0