Skip to main content
main-content

Psychiatrie Psychosomatik Psychotherapie | Zeitschrift

psychopraxis. neuropraxis

psychopraxis. neuropraxis 1/2012

Ausgabe 1/2012

Inhaltsverzeichnis ( 11 Artikel )

01.02.2012 | Brief des Herausgebers | Ausgabe 1/2012

Verantwortungsvoller Umgang mit der Diagnose Schizophrenie

Peter Fischer

01.02.2012 | Panorama  | Ausgabe 1/2012

Panorama 

01.02.2012 | Psychiatrie | Ausgabe 1/2012

Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Wie bei allen kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen liegt auch bei ADHS ein multifaktorielle Ätiologie mit einem Zusammenspiel von verschiedenen Vulnerabilitätsaber auch Protektivfaktoren vor
OA Dr. Christian Kienbacher, Dr. Heidi E. Zesch

01.02.2012 | Psychiatrie | Ausgabe 1/2012

Fremdkörper im Leib

Von der körperdysmorphen Störung über die Körperintegrität-Identitätsstörung (BIID) hin zur artifiziellen Störung – Teil II
Prof. DDr. Hans-Peter Kapfhammer

01.02.2012 | Psychiatrie | Ausgabe 1/2012

Selbstverletzung bei jungen Mädchen

Selbstverletzendes Verhalten tritt häufig auf und hat seinen Höhepunkt im Jugendalter. Entsprechend der multifaktoriellen Genese hat auch die Therapie zu erfolgen
G. Sojka

01.02.2012 | Anorexia nervosa | Psychiatrie | Ausgabe 1/2012

Anorexia nervosa

Das immer gleiche sowie die unterschiedlichen Gesichter der Magersucht
I. Seidler, S. Schmid-Sipka

01.02.2012 | Fallbericht | Ausgabe 1/2012

Demenz mit Lewy-Körperchen

Die vorliegende Kasuistik illustriert, wie Cholinesterasehemmer zu einer Stabilisierung der klinischen Symptomatik führen können
C. Weber, Prof. Dr. Walter Pirker

01.02.2012 | Fallbericht | Ausgabe 1/2012

Raptus mit amtsärztlicher Einweisung bei Sinusvenenthrombose

Ein Patient mit Grand Mal-Anfällen und passageren aggressiven Verhaltensstörungen im Rahmen der postiktalen Verwirrtheit in Folge einer Sinusvenenthrombose
Dr. Joachim Scharfetter, Dr. Wolfgang Krampla

01.02.2012 | Fallbericht | Ausgabe 1/2012

Kognitive Störungen als führendes Symptom einer Multiplen Sklerose

Der kognitive Abbau einer MS-Patientin mit Beeinträchtigungen der Aufmerksamkeit, des Gedächtnisses, der Orientierung, der räumlich-konstruktiven Fähigkeiten, der exekutiven Funktionen, der Rechenfähigkeit und der Sprache
S. Revkin, G. Pusswald, Prof. Dr. Karl Vass

01.02.2012 | Aktuell | Ausgabe 1/2012

Wacher als vermutet, Mit MS Arbeiten

Funktionelle Bildgebung deckt hohe Fehlerquote bei der Diagnose des Bewusstseinszustandes von Wachkomapatienten auf, Das Projekt „Mit MS arbeiten“ fokussiert auf die Vereinbarkeit von MS und Berufstätigkeit

01.02.2012 | Aktuell | Ausgabe 1/2012

Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom

Wirksamkeit für hoch dosierte Omega-Fettsäuren neuerlich belegt

Aktuelle Ausgaben